Kloster Katarinahjemmet, Oslo, Norwegen


Wo?

Norwegens Hauptstadt, Oslo, ist mit knapp 700.000 Einwohnern die größte Stadt des Landes und liegt umgeben von Wäldern an einem Fjord der Westküste. Oslos Flair wird von vielen Altbauten wie dem Schloss, dem Rathaus und dem Nationaltheater, aber auch von markanten Neubauten wie der im Jahr 2008 eröffneten Oper geprägt.

Blick auf Oslo

(Foto: Antonia Stahl)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Was sind deine Einsatzstellen?

 Kloster Katarinahjemmet 

Deine Haupteinsatzstelle ist das Kloster der Dominikanerinnen, welches mitten in dem belebten Stadtteil Majorstuen im Zentrum von Oslo liegt. Dort hilfst du in der Küche, bei der Vorbereitung der Gästezimmer, der Gartenarbeit oder der Hausaufgabenbetreuung mit. Weitere Infos findest du hier:

https://katarinahjemmet.katolsk.no/

Katarinahjemmet

(Foto: Klara Gaßner)

 

Vom Kloster startest du auch noch zu weiteren Einsätzen an verschiedenen Stellen in Oslo:

 

Gemeinden St. Olav und St. Johannes

In den beiden Kirchengemeinden bist du hauptsächlich für die Unterstützung der Verwaltung zuständig. Außerdem hilfst du beim Kirchencafé, welches wie in vielen nordischen Ländern nach der sonntäglichen Messe stattfindet, oder der Suppenküche.

St. Johannes-Kirche, Elske bei der Arbeit in St. Johannes, St. Olav-Kirche

(Fotos: Elske Fredeweß)

St. Sunniva Schule

In der katholischen Schule kannst du die Lehrer beim Deutschunterricht unterstützen und zum Beispiel bei der Korrektur der Hausaufgaben helfen.

NUK (Norges Unge Katolikker)

Bei der katholischen Jugendorganisation hilfst du bei allen Arbeiten, die anfallen. Dazu gehören zum Beispiel die Betreuung der Social-Media-Kanäle und die Mithilfe bei Veranstaltungen.

Support vor Ort

Wie wohnst du?

Als Praktikantin wohnst du in einem gemütlichen Einzelzimmer auf dem Studentenkorridor zusammen mit weiteren internationalen Praktikantinnen, die in Oslo studieren oder sich eine Zeit lang im Katarinahjemmet engagieren.

 

Bei den gemeinsamen Mahlzeiten und Freizeitaktivitäten findest du schnell Anschluss zu deinen neuen Mitbewohnerinnen. Auch zu den Dominikanerinnen ist der Kontakt sehr eng und das nicht nur zu den Gebets- und Messzeiten in der hauseigenen Kapelle, zu der du als Praktikantin eingeladen bist.

Weitere Eindrücke findest du im Blog der Oslo-Praktikantinnen und im Podcast.


Huch! Hallo erstmal.

Die letzte Etappe auf der Fähre nach Oslo mit einer wundervollen Aussicht Foto Mathis
Die letzte Etappe auf der Fähre nach Oslo mit einer wundervollen Aussicht (Foto: Mathis)

Mit dem Zug und der Fähre ging es Mitte Oktober auf in das neue Abenteuer nach Oslo. Als ich morgens aus der Luke der Kabine schaute, sah ich bereits die ersten Inseln. "Willkommen in Norwegen!" begrüßte mich eine SMS auf meinem Handy.

 

Nun habe ich es also fast geschafft. Die Sehnsucht nach einer Auszeit in einem Land, das ich neu kennenlernen darf, ist endlich in Erfüllung gegangen.

mehr lesen

Von Feigen und Regen

Letzte Reiseetappe - Morgenkaffee an Bord Foto Charleen
Letzte Reiseetappe - Morgenkaffee an Bord (Foto: Charleen)

"Wenn einer eine Reise tut so kann er was erzählen". Wie recht Matthias Claudius mit seinem Gedicht doch hat! Statt den kurzen Weg mit dem Flugzeug zu wählen, wurde die Anreise nach Oslo schon zum Abenteuer: zehn Stunden Fahrt mit fünf verschiedenen Zügen bei vier Umstiegen. Das allein bietet schon viel Stoff zum Erzählen, aber damit nicht genug: Die letzte Etappe war schließlich die zehnstündige Überfahrt mit der Fähre vom dänischen Frederikshavn ins norwegische Oslo. Am Morgen dann den Sonnenaufgang auf dem Oberdeck der Fähre erleben – einfach traumhaft. Mit einem Kaffee in der Hand, die Morgensonne im Gesicht und den eisigen Wind im Rücken. Das machte schon mal Lust auf mehr. 

mehr lesen

Jung und lebhaft – Zwei Monate in Bergen

Dieses Bild von Bergen entstand bei Jonatans Ankunft.
Dieses Bild von Bergen entstand bei Jonatans Ankunft.

Acht Wochen sind Alex, Jonas und ich mittlerweile in Bergen. In dieser Zeit haben wir so viel erlebt, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

 

Kaum in Bergen angekommen, sind wir an einem der ersten Wochenenden zusammen mit Pater Lukas für ein Kennenlernwochenende nach Trondheim geflogen, Norwegens drittgrößter Stadt hinter Oslo und Bergen.

mehr lesen

Vi sees Norge! Abschlussbericht aus Oslo

Elske ist nach 10 Monaten Norwegen zurück in Deutschland (Foto: Tabea Gerd-Witte)
Elske ist nach 10 Monaten Norwegen zurück in Deutschland (Foto: Tabea Gerd-Witte)

Mit den Worten Vi sees! ("Wir sehen uns") habe ich mich nach fast 10 Monaten in Norwegen von allen Freunden und Bekannten verabschiedet. Aber das heißt nicht, dass es ein Abschied für immer sein wird. Ganz im Gegenteil möchte ich auf jeden Fall nochmal wieder nach Norwegen zurückkommen, um das wunderschöne Land weiter zu bereisen und all die netten Menschen, die ich während meines Praktikums im Norden dort kennengelernt habe, wiederzusehen.

Als ich mich im September letzten Jahres ins Flugzeug gesetzt habe, wusste ich noch gar nicht so richtig, was mich erwarten würde.

mehr lesen

Endlich Frühling in Oslo: Ut pa tur og inn pa fest

Elske an der Olavskjelda Leirskogen (Foto Elisabeth Nguyen)
Elske an der Olavskjelda Leirskogen (Foto Elisabeth Nguyen)

Nach einem langen Winter ist es auch in Oslo endlich soweit: Der Frühling ist da! Und mit viel Sonne und blühender Natur zeigt sich die Stadt von ihrer schönsten Seite.

Am Wochenende haben wir das gute Wetter daher direkt genutzt und einen Ausflug mit allen Freiwilligen nach Valdres gemacht!

Valdres ist eine Landschaft in Norwegen, die etwa zwei Stunden nord-westlich von Oslo liegt. Zusammen mit Schwester Katarina haben wir vier Freiwilligen auf einem Campingplatz in Fagernes gewohnt, von wo aus wir uns die Gegend angeschaut haben.

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Marisa Grummich

Referentin "Missionarische und diakonische Pastoral"
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: Marisa.Grummich@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.