Marcel Fischer ist in Schweden angekommen

Mein Name ist Marcel Fischer, ich bin 23 Jahre alt und studiere seit drei Jahren Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn. Ziel meiner Reise wäre für mich die Priesterweihe, weshalb ich auch ins Priesterseminar eingezogen bin, als ich in Paderborn anfing zu studieren.
Nun, zu der Ausbildung im Seminar gehört auch, dass man nach einem Einführungsjahr und vier Fachsemestern zwei Auslandssemester absolviert, wobei der Ort dem jeweiligen Seminaristen freigestellt ist. Letztendlich wurde ich durch Freunde auf Schweden als Ort meiner Freisemester gebracht, was mir auch sofort zusprach.
So kam ich in Kontakt mit dem Bonifatiuswerk, das sich bereit erklärte, mein Vorhaben in Schweden zu unterstützen.

Damit war es klar: Ich mache mein Freijahr in einem Land, das ich nur von der Karte und aus Krimis kenne und dessen Sprache ich nicht im Mindesten beherrsche. Letzteres lag mir besonders im Magen, wenn ich ehrlich sein soll.

Nun ja, also hieß es Sachen packen und los. Am 17.08. kam ich in Schweden an. Es war windig, kalt und nass. Doch ansonsten schien nur die Architektur daran zu erinnern, dass man nicht mehr in Deutschland ist. Ansonsten schien es nicht so viel anders. Ob ich jetzt immer noch diesen Eindruck habe?

Ich bin mir ehrlich gesagt nicht sicher. Einerseits scheint es hier nicht anders zu sein, als in dem Rest Europas, doch hat Schweden etwas an sich, dass ich noch nicht identifizieren kann. Es ist eine Mentalitätsfrage denke ich. Doch um diese Frage zu beantworten, braucht es mehr Zeit.

Nun bin ich schon fast zwei Wochen hier, lerne schwedisch und versuche mich damit so langsam zu assimilieren in eine doch sehr säkulare und erstaunlich vielfältige Welt. Ich gebe zu, dass es schwierig ist, sich zu ermutigen, zu sprechen, raus zu gehen, um zu testen, wie weit man mit seinen Sprachkünsten kommen kann. Vielleicht geht es aber auch nur mir so, dass ich damit ein paar Schwierigkeiten habe. Dann ist es etwas, dass ich zu überwinden habe und nicht die Anderen. Mal sehen, was die Zeit so bringt...

- Marcel Fischer

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Martin Fischer (Dienstag, 06 September 2016 21:41)

    Mein Sohn du machst das schon . Eine schöne Zeit für dich , und viel Erfolg beim Schwedisch lernen .

  • #2

    Anna Nick (Freitag, 09 September 2016 15:06)

    Marcel lernt fleissig schwedisch! Det går bra ;-)

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 70 312 62 50

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.