Dominikanerinnen, Riga, Lettland


Riga ist die größte Stadt des Baltikums und zeichnet sich durch ihre Lage an der Ostsee aus. Die zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Altstadt gibt der Haupt- und Hansestadt einen besonderen Charme.

Eindrücke aus Riga

(Fotos: Julia Hentschke)

Was sind deine Einsatzstellen?

Das Praktikum in Riga zeichnet sich durch seine vielseitigen Einsatzstellen aus, die du dir nach deinen eigenen Talente und Fähigkeiten zusammenstellen kannst. Dieser Standort eignet sich auch sehr gut zur Durchführung von Studienprojekten.

 

Kloster der Dominikanerinnen von Bethanien

Bei dieser kleinen Ordensgemeinschaft befindet sich die "Basisstation" deines Praktikums. Hier arbeitest du regelmäßig in der Sonntagsschule und bei der Kleiderkammer mit. Außerdem nimmst du am Klosterleben und -programm teil und unterstützt dieses.

 

Deutscher Kindergarten und Schule/Katholisches Gymnasium

Hier hast du die Möglichkeit der Hospitation und Mitarbeit während des Unterrichts und der Kinderbetreuung. Bei entsprechender Erfahrung besteht die Möglichkeit selbst Unterricht zu übernehmen.

 

Familienhaus "Svētā ģimenes māja"

Dort kannst du an der Vorbereitung und Durchführung eines Deutschkurses für Senioren mitwirken.

 

Familienzentrum des Roten Kreuzes

Während der Arbeit an dieser Einsatzstelle kommen neben Hausaufgabenhilfe und der Durchführung von spielerischen Angeboten die Hospitation in der Arbeit mit Familien in Krisensituationen auf dich zu.

 

Kerzenwerkstatt

In dieser Werkstätte für Menschen mit Behinderung arbeitest du kreativ und unterstützt die jungen Erwachsenen bei ihren Spaziergängen, dem Mittagessen und der Herstellung von Kerzen.

 

Suppenküche der Missionarinnen der Nächstenliebe

Auch hier kann deine Mithilfe bei der Versorgung von Bedürftigen gefragt sein.

 

Katholische Kirchengemeinde (Sigulda)

In der Gemeindearbeit kannst du die katholische Kirche Lettlands näher kennenlernen und diese tatkräftig unterstützen. Die Gemeinde befindet sich circa eine Stunde von Riga entfernt.

 

"Missionspunkt"  Sv. Jāzepa (Livberze)

Bei diesem Projekt, welches sich ebenfalls nicht direkt in Riga befindet, liegt der Schwerpunkt auf der Gemeindesozialarbeit, der Initiative "Christliche Werte an Grundschulen", sowie dem Kennenlernen des lettischen Landlebens.

Eindrücke aus den lettischen Einsatzstellen Kindergarten und Kerzenwerkstatt

(Fotos: Julia Hentschke)

Wie wohnst du?

Als Praktikant wohnst du im Gästehaus gegenüber des Klosters der Dominikanerinnen. Dein Zimmer liegt dort auf einem Flur, den du dir mit anderen Studenten*innen teilst.

Dein Zimmer in Riga

(Foto: Julia Hentschke) 

Weitere Eindrücke findest du im Blog der Riga-Praktikanten*innen und im Podcast.


Adventszeit in Riga

Der erste Frost fotografiert aus Evas Zimmer
Der erste Frost fotografiert aus Evas Zimmer

Meine letzten Wochen hier in Lettland waren leider nicht ganz so spannend. Ich war zweimal lange krank und musste mit Antibiotikum im Bett liegen. Mittlerweile bin ich aber komplett wieder gesund. Zwischendrin mussten Isabell, Julia und ich noch einmal in Quarantäne, da es in einer unserer Einsatzstellen einen Corona-Fall gab und man nicht genau wusste, ob wir Kontakt hatten.

mehr lesen

Von loti labi bis slikti – eine Emotionsfahrt durchs kalte Riga

 Julia, Eva und Isabell vor der nationalen Oper (v.l.)
Julia, Eva und Isabell vor der nationalen Oper (v.l.)

Meinen letzten Blogeintrag habe ich über meine erste Begegnung in Riga in Selbstisolation geschrieben und genau 2 Monate später sitze ich wieder in Selbstisolation und berichte über meine vergangene Zeit und meine Eindrücke.

mehr lesen

Roadtrip mit Schrank

Julia am Strand von Liepaja
Julia am Strand von Liepaja

Als wir uns am Samstagmorgen in aller Frühe am gelben Boni-Bus trafen, wussten wir noch nicht was uns an diesem Tag alles Spannendes erwarten würde. Schwester Hannah hatte uns bis dahin nur die allernötigsten Informationen verraten und zwar neben der Anfahrtszeit nur, dass wir einen Schrank abliefern müssen. Dazu stiegen Eva, Isabell, Trui (eine Belgierin, die wir bereits besser kennengelernt hatten) und ich in den Boni-Bus, der allerdings schon zur Hälfte von dem besagten Schrank belegt war. Aber für ein großes Lunchpaket war natürlich noch Platz und so konnten wir bestens ausgestattet starten.

 

mehr lesen

Riga - eine Woche in Selbstisolation

Isabell ist gut in Riga angekommen
Isabell ist gut in Riga angekommen

Seit fast einer Woche sind Eva, Julia und ich in Lettland. Wie jedes andere Land auch ist Lettland von dem Coronavirus betroffen und verhängt für Länder mit hohen Infektionszahlen eine mittlerweile 10-tägige Quarantäne oder in unserem Fall Selbstisolation. Bereits am Flughafen wurden wir bereits noch einmal informiert, dass Deutschland zu eben diesen Ländern gehört.

mehr lesen

Welcome to Latvija!

Eva im Ballsaal des Schwarzhäupterhauses in Riga
Eva im Ballsaal des Schwarzhäupterhauses in Riga

Vor gut einer Woche nun sind Isabell, Julia und ich abends in Riga angekommen. Schwester Hannah hat uns vom Flughafen abgeholt und in das St. Josephs Kloster gebracht, wo wir die nächsten zehn Tage in Selbst-Isolation und auch die nächsten Monate unseres Praktikums verbringen werden.

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Simon Rüffin

Leiter Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: simon.rueffin@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.