Das Bonifatius-Praktikanten-Programm – Erfahrungen in Nordeuropa für junge Katholiken

 

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und die katholischen Bistümer laden Dich ein, die katholische Kirche in Skandinavien kennen zu lernen!

 

Obwohl – oder vielleicht gerade weil – hier im Norden nur etwa ein Prozent der Gesamtbevölkerung katholisch ist, ist die Kirche jung, kreativ und im Aufbruch begriffen! 

 


Blog-Kategorien

      Blog-Archiv

      Februar 2017

      Januar 2017

      Archiv 2016

      Archiv 2015



”Endlich hat der Priester sein Priestergewand bekommen!” - Priesterweihe in Uppsala

P. Philip Geister (rechts) gratuliert Anders Ekenberg (links)
P. Philip Geister (rechts) gratuliert Anders Ekenberg (links)

Eine Priesterweihe mitzuerleben ist immer ein besonderes Ereignis, und gerade in Schweden, wo durchschnittlich im Jahr zwei Männer zu Priestern in der katholischen Kirche geweiht werden.

 

Hier in Schweden werden katholische Priester gebraucht, sodass es im Bistum Stockholm mittlerweile gar nicht mehr so ungewöhnlich ist, dass auch verheiratete Männer mit Familie zu katholischen Priestern geweiht werden. Ein Phänomen, das für viele – auch unsere Praktikanten in Uppsala- zunächst ziemlich ungewöhnlich klang...

 

Doch für den neugeweihten Priester Anders Ekenberg war seine Weihe am vergangenen Samstag nicht seine erste Priesterweihe: bereits vor 47 Jahren wurde er zum Priester in der Schwedischen (protestantischen) Kirche geweiht. Nachdem Anders Ekenberg vor 30 Jahren mit seiner Familie konvertierte und der katholischen Kirche beigetreten war, wurde er Professor für Exegetik und war bis zu seinem Ruhestand im Dezember 2015 am Newman-Institut angestellt. Auch als Kirchenmusiker ist und war Anders Ekenberg im Einsatz und verfasste unter anderem mehrere Lieder für das Gesangbuch des Bistums Stockholm.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Abschied mit Waffeln und vielen neuen Freunden

Raphaela Polk und Magdalena Overberg backen Waffeln
Raphaela Polk und Magdalena Overberg backen Waffeln

Schon oft wurde auf unserem Blog berichtet, dass die Schweden eine Vorliebe für Kuchen, Kekse und Co. haben und es für diese Backwaren sogar eigene Festtage gibt. So wird am 4.Oktober zum Beispiel der Zimtschnecken-Tag gefeiert und der 25. März ist tatsächlich der Waffel-Tag.

 

Zu diesem kulturellen Ereignis hatte Magdalena unsere Gruppe aus Uppsala am Samstag nach Stockholm eingeladen, um gleichzeitig ihren Abschied von Schweden zu feiern. Nach sieben Monaten in S:ta Eugenia in Stockholm geht es für sie heute zurück nach Deutschland.

 

Schon bald duftete der ganze Raum nach frischen Waffeln und wir genossen die Leckereien.

mehr lesen 0 Kommentare

Wintersport-Fieber in Oslo

Blick von der Skisprungschanze Holmenkollen
Blick von der Skisprungschanze Holmenkollen

Am 12. März war ich hier in Oslo beim Holmenkollen Skifestival. Dieses Festival findet jedes Jahr statt und beinhaltet alle Skisprung-, Langlauf- und Biathlonwettkämpfe, die in Oslo ausgetragen werden. Als absoluter Skisprungfanatiker wusste ich bereits zu dem Zeitpunkt, an dem ich im August hierher gekommen bin, dass ich mir das nicht entgehen lassen kann. Dementsprechend hatte ich mein Ticket auch bereits seit 6 Monaten hier rumliegen, bevor es tatsächlich zum Einsatz kam.

mehr lesen 0 Kommentare

Endspurt in Stockholm

Rückblick auf Neujahr in Riga. Von links nach rechts: Raphaela Polk, Maris Lohmöller, Hannah Olbrich, Matthias Hein, Marcel Fischer und Magdalena Overberg
Rückblick auf Neujahr in Riga. Von links nach rechts: Raphaela Polk, Maris Lohmöller, Hannah Olbrich, Matthias Hein, Marcel Fischer und Magdalena Overberg

An diesem Wochenende habe ich an einem Retreat-Wochenende der Studentengruppe aus St. Eugenia in Marieudd, dem Sommerhaus im schwedischen Wald teilgenommen. Auch zwei Studenten aus Uppsala waren dabei. Wir waren dort von Freitagabend bis Sonntagmittag, wobei wir den Samstag im Schweigen verbracht haben. Neben Gebet, Schriftbetrachtungen, zwei Messfeiern und den gemeinsamen Mahlzeiten blieb viel persönliche Zeit.

mehr lesen 0 Kommentare

„Grattis på namnsdagen, Victoria!“

Als ich vor zwei Wochen erfahren habe, dass ich am 12. März die Möglichkeit haben würde, Kronprinzessin Victoria von Schweden und ihre Familie in Stockholm zu sehen, hätte die Freude kaum größer sein können. So machte ich mich am Sonntagvormittag auf den Weg in die schwedische Hauptstadt. Von Anna hatte ich erfahren, dass ich mit Blumen sogar die Möglichkeit hätte, ihr diese persönlich zu überreichen. Ich hatte lange hin und her überlegt und entschied mich dann, das Blumengeschäft auf dem Weg zum Schloss anzusteuern. Kurz bevor sich die Tore zum Schlosshof öffneten, kam ich dort an und traf auf Anna und ihre Mutter. Es waren erstaunlicherweise noch nicht viele Menschen da, so dass uns ein Platz in den vordersten Reihen sicher war.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Åland - eine Miniatur-Welt zwischen Schweden und Finnland

Åland Flagge
Åland Flagge

Von den Åland-Inseln haben wohl die wenigsten Menschen schon etwas gehört. Auch über den Köpfen unserer Praktikanten in Uppsala standen Fragezeichen, als sie zum ersten Mal hörten, wohin am vergangenen Samstag ein Ausflug gehen sollte. Åland? Wo und was ist das?

 

Åland ist eine Inselgruppe zwischen Schweden und Finnland. Die knapp 30.000 Einwohner bilden einen autonomen Teil Finnlands. Es gibt sogar ein eigens Parlament, das eigene Gesetze für Åland festlegen darf und Åland besitzt eine eigene Flagge. Das bedeutet, dass Åland eine Art eigenes kleines Land ist. Verrückt!

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Student aus Uppsala-la-la-la la*

Schlittschuhläufer vor dem Schloss in Uppsala
Schlittschuhläufer vor dem Schloss in Uppsala
mehr lesen 0 Kommentare

Alltag in Lettland

Die zugefrorene Ostsee
Die zugefrorene Ostsee

Seit dem Taizé-Treffen über Silvester hat sich für mich in Lettland viel verändert. Ich habe eine ganze Menge vom Land gesehen und arbeite jetzt auch im ”Droša Māja” übersetzt ”Sicheres Haus”. Das ”Droša Māja” ist eine NGO, die schon lange gegen Menschenhandel arbeitet und jetzt auch wieder mit der Flüchtlingsarbeit in Lettland betraut ist. Da in Lettland nicht so viele Flüchtige leben ist die Betreuung sehr persönlich, was mir gut gefällt.

 

Trotz mittelmäßigem Wetter habe ich in den letzten Wochen zusammen mit Julius, einem guten Freund von mir, viel von Lettland erkundet. Besonders beeindruckend war es als wir, bei ausnahmsweise super Wetter, an der zugefrorenen Ostsee waren. Nachdem wir vor ans Wasser gelaufen waren, stellten wir fest, dass wir bereits gut 150 Meter über die Ostsee gelaufen waren.

mehr lesen 0 Kommentare

(K)ein Winter in Oslo

Hei! Mein Name ist Rebecca, ich bin 18 Jahre alt, komme aus der Nähe von München und bin vor ungefähr 7 Wochen hier in Oslo angekommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Wochenende in Vadstena zwischen Stille und Kuchen

Bereits vorletzte Woche hatten wir Praktikanten aus Uppsala uns nach Vadstena aufgemacht, um bei einer Vorlesung des Newmaninstitutets in Vadstena den Schwestern im Brigitta Kloster ein wenig unter die Arme greifen zu können. Nachdem wir Pater Fredrik in Stockholm abgeholt haben, waren wir schon am zeitigen Nachmittag in Vadstena.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de