Das Bonifatius-Praktikanten-Programm – Erfahrungen in Nordeuropa für junge Katholiken

 

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und die katholischen Bistümer laden Dich ein, die katholische Kirche in Skandinavien kennen zu lernen!

 

Obwohl – oder vielleicht gerade weil – hier im Norden nur etwa ein Prozent der Gesamtbevölkerung katholisch ist, ist die Kirche jung, kreativ und im Aufbruch begriffen! 

 


Blog-Kategorien


Ausland mal anders:

      Blog-Archiv:

 

      Juli 2018

        Juni 2018

        Mai 2018

        April 2018

        März 2018

        Februar 2018

        Januar 2018

      Archiv 2018

 

      Archiv 2017

      Archiv 2016

        Archiv 2015

 



"Ja, ich liebe dieses Land" - Tabeas Abschlussbericht

Charlotte und Tabea am norwegischen Nationalfeiertag in Oslo am 17.Mai
Charlotte und Tabea am norwegischen Nationalfeiertag in Oslo am 17.Mai

Ja, vi elsker dette landet (Ja, wir lieben dieses Land), so fängt die norwegische Nationalhymne an.

Und nach 10 Monaten in Norwegen kann auch ich sagen: Ja, ich liebe dieses Land.

Hinter mir liegen 10 Monate, in denen ich das Land, das ich vorher nur aus dem Reiseführer kannte, kennenlernen durfte.

Den größten Teil meiner Zeit verbrachte ich im Sta. Katarinahjemmet, einem Studentenwohnheim direkt in Oslo, das von Dominikanerinnen betrieben wird. 

Unter der Woche half ich der Köchin einen Morgen das Mittagessen vorzubereiten und war zwei Abende dafür zuständig das Abendbrot herzurichten. Auch einfache Putzarbeiten und Gartenarbeit, im Winter Schnee räumen und im Sommer Blumen gießen, standen auf meiner Aufgabenliste.

mehr lesen

Hannes' erste Woche in Bergen

Stephan, Johannes und Hannes sind die neuen Praktikanten in Bergen
Stephan, Johannes und Hannes sind die neuen Praktikanten in Bergen

God dag!

Ich bin heil in Bergen angekommen und es ist hier wirklich schön. Am Flughafen wurde ich von Tobias, einem ehemaligen Praktikanten, abgeholt. Nachdem wir meine Sachen nach Hause gebracht hatten sind wir zur Schule gefahren, wo ich Lukas kennen gelernt habe. Er ist sehr nett und war mit Johannes und Stephan dabei die Cafeteria zu schmücken, da am nächsten Abend dort sein 50 Geburtstag gefeiert werden sollte. Für mich war es ein Sprung in das kalte Wasser, da ich in meinen ersten zwei Tagen direkt alle kennengelernt habe. Die Feier war sehr schön, unter anderem waren neben Tobias noch zwei weitere alte Praktikanten da, mit welchen wir uns gut austauschen konnten. Die ersten Tage habe ich bei Stephan im Zimmer geschlafen, da das Haus voller Gäste war. 

mehr lesen

Saras spannende erste Wochen in Island

Marien-Statue auf der Insel Viðey
Marien-Statue auf der Insel Viðey

Ich bin jetzt gerade mal seit fast zwei Wochen hier in Reykjavík und konnte schon einiges erleben.

Nach meiner Ankunft am Flughafen und einer Stunde Autofahrt durch altes Lavagestein bin ich endlich spät abends in Reykjavik angekommen und war froh, mein kleines Zimmer in der Nähe der katholischen Kirche beziehen zu können.

Glücklicherweise musste ich am nächsten Tag noch nicht arbeiten, so dass ich in aller Ruhe die Stadt erkunden konnte. Am Abend ging es noch zur Perlan, Reykjaviks höchstem Aussichtspunkt. Von hier hatte ich dann einen noch besseren Aus- und Überblick auf die Stadt .

Für die nächsten Tage hieß es aber erstmal arbeiten und ich lernte meine verschiedenen Arbeitsbereiche kennen.

Morgens leiste ich Mithilfe bei den Mutter Theresa Schwestern, welche jeden Morgen ein Frühstück für Bedürftige anbieten und auch viel Hilfe von anderen freiwilligen Mitarbeitern bekommen.

Nachmittags helfe ich dann in der Diözesanstelle mit. Hier habe ich jetzt auch schon viele Mitarbeiter kennengelernt – eine sehr internationale Gemeinschaft.

mehr lesen

Praktikum im Josephinahemmet

Im Josephinahemmet befindet sich auch die Kapellengemeinde St. Ragnhild
Im Josephinahemmet befindet sich auch die Kapellengemeinde St. Ragnhild

So langsam merkt man vor allem an den Sonnenuntergangszeiten, dass sich der Sommer und damit auch meine Praktikumszeit dem Ende zuneigen.

Da ich den Berufsalltag in Deutschland bereits kenne, war es für mich spannend, soziale Einrichtungen auch hier in Schweden kennenzulernen.

So habe ich mich nach einem Schnuppertag im Erikshjälpen in Uppsala im Juni nun auf den Weg gemacht, um eine Woche im Josephinahemmet in Stockholm zu hospitieren.

mehr lesen

Wundervolles Wochenende in Marieudd

Vom 7. bis 9.September hatten wir Praktikanten aus Schweden das Vergnügen zusammen mit Anna Nick, Julia Jesse und P.Philip Geister für ein gemeinsames Wochenende nach Marieudd zu fahren. Marieudd ist das Ferienhaus des Newman-Institutes. Dort konnten wir uns nicht nur besser kennenlernen, sondern haben dort auch die Schönheit der Natur genossen. Von gemeinsamen Aktivitäten, Impulsen und eigener Freizeitgestaltung war alles dabei, wie ihr auch in diesem Video sehen könnt.

- Hanne Reimann

mehr lesen

Sophie bei KPN in Stockholm

Sophie in Gamla Stan in Stockholm
Sophie in Gamla Stan in Stockholm

„Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft, zu leben“

Mit meinem Lieblingszitat von Hermann Hesse möchte ich meinen heutigen Blogeintrag beginnen.

Vor genau drei Wochen, bin ich in Stockholm angekommen und mein hiesiger Anfang hatte wirklich einen Zauber inne.

Zwischen Gemeindearbeit in Stockholm, über die Arbeit im KPN und bei der Caritas bis hin zu meinem Studium in Uppsala, nebenbei ankommen und einleben – es gab immer einiges zu tun und kein Tag war wie der andere. Jetzt kann ich sagen, dass ich angekommen bin, mich wohl fühle und glücklich bin.

mehr lesen

Hej aus Kopenhagen!

Jule vor dem Wahrzeichen Kopenhagens: die kleine Meerjungfrau
Jule vor dem Wahrzeichen Kopenhagens: die kleine Meerjungfrau

Schon seit einer Woche bin ich jetzt hier in Kopenhagen! Nach den ersten überwältigenden Eindrücken dieser unglaublich schönen Stadt auf der Fahrt vom Flughafen zum Niels Steensens Kolleg, konnte ich mich nun schon ein bisschen in meinem neuen Zimmer einrichten, einkaufen gehen und einige sehr nette und herzliche Mitarbeiter des DUK (Danmarks Unge Katolikker) kennenlernen.

mehr lesen

So lebt es sich in Vadstena!

Hallo zusammen,

Wir, die Praktikanten aus Vadstena haben ein „kurzes“ Video gedreht, in welchem wir euch Einblicke in das Gästehaus und das Leben in Vadstena geben wollen.

Liebe Grüße!

- Johanna Cramer, Friederike Brückner und Irina Weiß

mehr lesen

Hej Sverige! - Friederike ist angekommen

Friederike (Mitte) mit Johanna (links) und Magdalena (rechts) bei den Nordischen Jugendtagen in Vadstena
Friederike (Mitte) mit Johanna (links) und Magdalena (rechts) bei den Nordischen Jugendtagen in Vadstena

Ein Auslandsjahr – das war immer mein Plan nach dem Abitur. Und nun ist es endlich so weit. Mit dem Abschluss in der Tasche und einem Koffer, der gerade noch so die 23kg-Grenze einhielt, bin ich vor knapp 2 Wochen in den Flieger Richtung Norden gestiegen. Am Stockholmer Flughafen wurde ich dann von Anna Nick begrüßt und wir verbrachten einen schönen Tag zusammen in der Hauptstadt, ehe ich am Abend mit dem Bus nach Vadstena weiterfuhr. 

mehr lesen

Patricks erste Woche in Uppsala

Seit fast zwei Wochen ist Patrick nun schon am Newman-Institut in Uppsala. Wie seine erste Woche so war und was er schon alles erlebt hat, zeigt er in einem Video:

mehr lesen

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 70 312 62 50

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.