Das Bonifatius-Praktikanten-Programm – Erfahrungen in Nordeuropa für junge Katholiken

 

Das Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken und die katholischen Bistümer laden Dich ein, die katholische Kirche in Skandinavien kennen zu lernen!

 

Obwohl – oder vielleicht gerade weil – hier im Norden nur etwa ein Prozent der Gesamtbevölkerung katholisch ist, ist die Kirche jung, kreativ und im Aufbruch begriffen! 

 


Blog-Kategorien

      Blog-Archiv:

 

      Mai 2017

      April 2017

      März 2017

      Februar 2017

      Januar 2017

 

      Archiv 2016

      Archiv 2015



Eine zweite Heimat gefunden: Abschlussbericht von Raphaela Polk

Schweden ist für Raphaela Polk zu einer zweiten Heimat geworden
Schweden ist für Raphaela Polk zu einer zweiten Heimat geworden

“You will never be completely at home again, because part of your heart always will be elsewhere. That is the price you pay for the richness of loving and knowing people in more than one place.” 

Dieses Zitat von Miriam Adeney spiegelt die Gedanken und Gefühle an dem Tag meiner Abreise, am Dienstag den 30. Mai und die Zeit danach in Deutschland wieder. Schweden ist für mich in den letzten 10 Monaten zu meiner zweiten Heimat geworden. Ich habe viele liebenswürdige und freundliche Menschen kennen gelernt, die immer ein Teil meines Lebens sein werden.

mehr lesen

Marius' erste Grüße aus Schweden

Seit dem vergangenen Montag ist Marius in Uppsala. Seine Zeit als Student und Praktikant in Schweden begann sehr schwedisch mit einer Bootstour und einem Bad bei schönstem Sommerwetter:

mehr lesen

Wiedersehen mit dem Jugendchor aus Sankta Eugenia in Polen

Der Jugendchor von St. Eugenia vor dem Dom in Posen
Der Jugendchor von St. Eugenia vor dem Dom in Posen

In meiner Zeit in Stockholm habe ich auch in St. Eugenia im Jugendchor mitgesungen. Der Chor hat nun Anfang August eine Chorreise nach Posen unternommen, was im westlichen Polen nicht weit von Deutschland liegt. Während der Rest des Chores sich von Stockholm aus auf den Weg machte, kam ich von Deutschland aus direkt dazu.

 

mehr lesen

10 Monate Schweden: ein Rückblick von Anne Hemken

Anne Hemken im Café von Erikshjälpen in Uppsala
Anne Hemken im Café von Erikshjälpen in Uppsala

Nach meinem Abitur hatte ich schon immer den Wunsch für ein Jahr ins Ausland zu gehen, am liebsten in den hohen Norden, da mich dieser schon immer sehr interessiert hat. Durch Zufall stieß ich schließlich auf das Bonifatiuswerk, welches mir ein zehnmonatiges „Praktikum im Norden“ in zwei Einrichtungen in Schweden ermöglicht hat.

Im September 2016 startete ich dann auch direkt in Vadstena, einem kleinen Ort in Schweden, der am Vätternsee liegt. 

mehr lesen

Ein facettenreiches Jahr: Abschlussbericht von Maris Lohmöller

Matea Renic, Maris Lohmöller, Raphaela Polk und Anne Hemken vorm Dom in Uppsala
Matea Renic, Maris Lohmöller, Raphaela Polk und Anne Hemken vorm Dom in Uppsala

Neue Erfahrungen sammeln, etwas Neues von der Welt sehen, neue Leute kennenlernen, eine neue Sprache lernen, Kirche einmal anders erleben – all das hatte mich motiviert, im August letzten Jahres nach meinem Abitur für 10 Monate nach Schweden zu gehen.

mehr lesen

Ein Jahr in Schweden: Marcel Fischer erzählt

Marcel Fischer mit Maris Lohmöller auf den Åland-Inseln
Marcel Fischer mit Maris Lohmöller auf den Åland-Inseln

Es gibt Menschen und Menschen. Es gibt Menschen, die für Spontanität geboren worden sind und es gibt Menschen, die alles planen müssen. Ich persönlich halte es da mit Kohelet, der sagt:“Ein jegliches hat seine Zeit und alles Vorhaben unter dem Himmel hat seine Stunde.“ (Koh 3,1)

 

Ich bin zwar auch eher der Planende, bin aber auch ein relativ spontaner Mensch. Auch dieses Mal war ich vorbereitet, wollte es nicht einfach auf mich zu kommen lassen. Ich spreche von dem Ende meines Jahres hier in Uppsala. Ende…etwas, dass mich traurig und glücklich zugleich macht.

Wie gesagt, stehe ich nun am Ende einer wundervollen Reise, die mich quer durch Schweden, in die Pfalz bis nach Riga gebracht hat. Doch was sind schon Orte, Monumente, Denkmäler und Paläste, ohne die Menschen, die sie bewohnen und ohne die Menschen mit denen man diese Monumente der Geschichte besucht?

So will ich hier in meinem allerletzten Bericht über Schweden nicht zu sehr über die Orte sprechen, sondern eher über die Menschen, die ich dort traf, denn sie machen dieses Land erst unvergesslich. Was sind Erinnerungen wert, wenn niemand da ist, der sie mit mir erinnert?

mehr lesen

Praktikanten treffen Schwedens Kardinal

Matea Renic und Raphaela Polk mit Kardinal Anders Arborelius
Matea Renic und Raphaela Polk mit Kardinal Anders Arborelius

Heute Morgen erreichten mich fröhliche Grüße von unseren beiden Praktikantinnen Matea Renic und Raphaela Polk!

 

Die beiden sind seit Samstag auf der schwedischen Insel Gotland, wo sie das Newman-Institut auf der jährlichen Almedalswoche begleiten. Die Almedalswoche ist die wichtigste politische Veranstaltung Schwedens mit zahlreichen Seminaren, Vorträgen und Diskussionen. Diese werden von Parteien und verschiedenen Organisationen geleitet. Für das Newman-Institut ist es in diesem Jahr die sechste Teilnahme in Folge und in jedem Jahr fahren zwei Praktikanten zur Unterstützung der Mitarbeiter des Newman-Institutes mit.

 

mehr lesen

Anna Lena - die Reportage zum Schluss

Radioarbeit mit Sr. Tereze bei Radio Maria Latvia
Radioarbeit mit Sr. Tereze bei Radio Maria Latvia

Meine Augen schweifen unruhig im Raum, alles hier ist mir wenig vertraut. Ich blicke auf die Uhr 12.58, dann sehe ich die rote Lampe vor mir, nicht zu vergessen das Mikrofon. Ich bin in einem Radiostudio. In wenigen Minuten werde ich live auf Sendung sein. Mein Herz rast, hoffentlich verlässt mich meine Stimme nicht!

 

Der Countdown läuft: 3,2,1, die rote Lampe leuchtet auf. „Guten Tag liebe Hörerinnen und Hörer von Radio Maria, heute haben wir einen Gast bei uns im Studio, Anna Lena Drees aus Deutschland“. Ich denke, das bin wohl ich. „Hallo“, mein erstes Wort im lettischen Radio. Für Aufregung bleibt jetzt keine Zeit mehr, jetzt bin ich dran. Heute geht es erst einmal um mich, meine Person, mein Leben, mein Werdegang.

 

mehr lesen

Neues Video gibt Einblicke ins Newman-Institut in Uppsala

Um den Teilnehmern am Bonifatius-Praktikanten-Programm einen Einblick in ihre neue "Heimat" in Form bewegter Bilder zu geben, haben Praktikumskoordinatorin Anna Nick und die Uppsala-Praktikanten einen kurzen Film über Uppsala und das Newman-Institut gedreht, der ab sofort bei YouTube angeschaut werden kann.

 

In dem 10-minütigen Clip werden alle Interessierten so durch die Räume der katholischen Hochschule wie durch die Strassen der Studentenstadt geführt, die Praktikanten kommen ebenso zu Wort wie Rektor Pater Philip Geister und berichten über Erfahrungen und übernommene Aufgabenbereiche.

 

mehr lesen

Sommerzeit ist (Ab-)Reisezeit

Seit dem vergangenen Midsommar-Wochenende ist Uppsala wie ausgestorben. Die Strassen der sonst so lebendigen Studentenstadt sind wie leergefegt und eine fast schon unheimliche Stimmung liegt über der den Dächern. Hier in Schweden sind seit drei Wochen Semesterferien und alle Studenten machen Urlaub bei ihren Familien und bis auf ein paar Einheimische und einige Touristengruppen trifft man auf seinen Wegen durch Uppsala kaum eine Menschenseele.

mehr lesen

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de