Mariakloster, Munkeby, Norwegen


Wo?

Das Marienkloster Munkeby ist das nördlichste norwegische Kloster und liegt ca. 120km nordöstlich von Trondheim in Norwegen. Das Kloster wurde 2009 von Mönchen aus der Abtei Cîteaux in Frankreich eröffnet. Die Mönche leben nach der Ordensregel der Zisterzienser und führen mit ihrem Leben eine lange Tradition fort, denn schon vor über 500 Jahren stand in der Nähe des heutigen Marienklosters ein altes Zisterzienserkloster.

 

Zurzeit leben in dem idyllisch gelegenen Kloster in Mitten der Natur Prior Joël, Bruder Arnaud, Bruder Bruno und Pater Joseph.

Das Mariakloster in Munkeby

(Foto: Bonifatiuswerk)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Was sind deine Einsatzstellen?

Deine Einsatzstellen sind sehr vielfältig. Du unterstützt nicht nur bei der alltäglichen Arbeit im Kloster, sondern auch in den klostereigenen Einrichtungen, wie dem Gästehaus und der Käserei. Die Teilnahme und Mitgestaltung des spirituellen Lebens im Kloster ist ebenfalls ein Teil deines Praktikums.

 

Gästehaus

Dein Einsatz im Kloster wird zu einem großen Teil im Gästehaus stattfinden. Dabei kümmerst du dich um den Empfang, die Begleitung und die Betreuung der Gäste. Zudem unterstützt du bei handwerklichen Tätigkeiten, wie zum Beispiel bei Außenarbeiten oder Reinigungen.

Käserei

Die klostereigene Käserei ist für ihren Käse auch weit über die Grenzen Norwegens hinaus bekannt. Bei der Herstellung dieses berühmten Käses ist auch deine Mitarbeit gewünscht. Neben der Unterstützung bei der aktiven Käseherstellung fallen auch hier handwerkliche Tätigkeiten an.

Bruder Arnaud in der Käserei.

(Foto1: Martin Geisbeck | Foto2/3: Bonifatiuswerk) 

Support vor Ort

Wie wohnst du?

Weitere Eindrücke findest du im Blog der Munkeby Praktikant:innen und im Podcast.


Grüße aus Reykjavik

Wandern in Island...
Wandern in Island...

Hallo aus Island!

 

Im folgenden Video zeige ich euch meine ersten Eindrücke von Island. Dort bin ich im Bistum Reykjavik tätig und helfe unter anderem den Mutter-Teresa-Schwestern, die fast täglich ein Frühstück für Menschen in Not anbieten.

mehr lesen

Sveiki aus Lettland!

Ein Denkmal der Bremer Stadtmusikanten.
Ein Denkmal der Bremer Stadtmusikanten.

Jetzt sind schon 3 Monate vergangen, seit Anna, Philipp und ich in Lettland gelandet sind. Mittlerweile haben wir uns auch schon gut eingelebt und waren bis vor einen Monat auch 5 Tage die Woche in verschiedenen Einsatzstellen fest eingebunden. Zu unseren Einsatzstellen gehört eine deutsche Schule in Riga, in der wir als Assistenten/innen in verschiedenen Klassen beim Unterricht helfen. Eine weitere Einsatzstelle ist eine Kerzenwerkstatt, in der wir mit Menschen mit Behinderung Kerzen herstellen und dessen Erlös in den Bau eines Wohnheims für Menschen mit Behinderung fließt. Zusätzlich arbeiten wir Freitags in einem Jugendzentrum, wo wir für Kinder und Jugendliche nach Schulschluss Sportaktivitäten oder Ausflüge anbieten und begleiten.

mehr lesen 0 Kommentare

Tere! ("Hallo!")

Ankunft in Estland.
Ankunft in Estland.

Kennst du das Gefühl unbedingt etwas neues kennenlernen zu müssen? Neues von der Welt sehen zu wollen? Neue Orte, Menschen mit anderen Traditionen und Lebenseinstellungen... Ich kannte das Gefühl zu gut, doch was davon mochte Estland für mich bereithalten? Estland war für mich immer wie ein verschlossenes Buch. Irgendein Land oben im Baltikum. Dennoch wurde ich immer und immer neugieriger. Estland muss doch so viel mehr sein als das kleinste Land im Baltikum?! 

mehr lesen

Ein Jahr Kopenhagen - Abschlussbericht

Laurens war für ein Jahr in Kopenhagen.
Laurens war für ein Jahr in Kopenhagen.

Am 01.09.2020 begann mein Praktikum in Kopenhagen.

Anfangs dachte ich, dass Dänemark, weil es so nahe an Deutschland liegt, nicht wirklich mit großen Unterschieden überraschen könnte. Dieser Gedanke hat sich aber schnell als falsch erwiesen.

Es begann schon mit der Schätzung der Distanzen. Zunächst hab ich mir die Stadt viel kleiner vorgestellt, weshalb ich für den Weg vom Hauptbahnhof zu meinem Zimmer in der Sankt Kjelds Gade 3 nicht 25 Minuten, wie ich annahm, sondern etwas mehr als eine Stunde brauchte.

Angekommen bin ich deshalb mit einer halben Stunde Verspätung, weshalb mich auch niemand an der Tür empfing. 

mehr lesen

Abenteuer Norwegen: Ein erlebnisreiches Jahr im Überblick

Jonas auf dem Berg Fløyden mit Blick auf Bergen.
Jonas auf dem Berg Fløyden mit Blick auf Bergen.

Es kommt mir vor, als sei es gestern gewesen, wenn ich an den Tag zurückdenke, an dem ich nach Bergen aufbrach und dort mein Praktikum im Norden begann. Doch die Zeit vergeht schnell, und tatsächlich ist seitdem ein ganzes Jahr vergangen. Ein Jahr, in dem viel passiert

ist, und in dem ich eine Menge neuer Erfahrungen gesammelt habe. Im folgenden Blogbeitrag möchte ich nochmal auf die wichtigsten Momente und Erlebnisse meines Jahres zurückblicken und diese mit euch teilen. Viel Spaß!

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Laura Maring

Projektreferentin
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: laura.maring@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.