Pfarrei St. Paul, Bergen, Norwegen


Wo?

Die Stadt Bergen, die an der Westküste Norwegens liegt, ist mit ihren rund 280 000 Einwohner die zweitgrößte Stadt des Landes. Bei gutem Wetter laden die sieben Stadtberge zum Wandern ein.

Eindrücke aus Bergen

(Fotos: Jonas Selter und Lasse Haack)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Was sind deine Einsatzstellen?

St. Paul Gymnas

Die Haupteinsatzstelle in Bergen ist das katholische Gymnasium St.Paul. Dort übernimmst du alle möglichen Aufgaben, die aktuell anfallen. Von administrativen Aufgaben, wie der Erstellung des Jahrbuchs, über kreative Betätigungen, wie der Dekoration der Schule, bis hin zur Unterstützung des Unterrichts und der Hausaufgabenbetreuung ist alles dabei. Weitere Infos findest du unter: 

https://www.stpaulgymnas.no/

 

St. Paul Grondskole

Auch an der Grundschule kannst du dich nützlich machen und das norwegische Schulsystem kennenlernen, in dem du den Deutschunterricht der Klassen 8-10 unterstützt. Mehr Infos findest du hier:

https://stpaul.no/

 

Paul und Jonas bei der Bücherausgabe und vor dem St. Paul Gymnas

(Fotos: Jonas Selter)

Kirchengemeinde St.Paul

Hier erledigst du gemeinsam mit den anderen Praktikanten alles, was an Arbeit anfällt. Dies beschränkt sich jedoch nicht nur auf Bergen, sodass auch mal ein Arbeitseinsatz in Trondheim oder anderen katholischen Gemeinden anstehen kann. Mehr erfährst du unter:

https://bergen.katolsk.no/

Paul, Jonas und Tim bei ihrem Arbeitseinsatz in Trondheim zur Bischofsweihe

(Fotos: Paul Bonte und Per Albert Voldt)

Support vor Ort

Wie wohnst du?

Als Praktikant wohnst du in dem Kloster der Augustiner Chorherren, die auch in deinen Einsatzstellen tätig sind. Du hast ein kleines, gemütliches Zimmer mit eigenem Bad in der Dachetage und kannst die Gemeinschaftsräume wie Küche, Bibliothek und Fernsehstube mitbenutzen. Beim gemeinsamen Abendessen, das abwechselnd von den Mitgliedern der Hausgemeinschaft zubereitet wird, lässt man den Tag ausklingen. Außerdem besteht jederzeit das Angebot, an den liturgischen Festen teilzunehmen.

Zimmer der Bergen-Praktikanten

Weitere Eindrücke findest du im Blog der Bergen-Praktikanten und im Podcast.


Von Bergen über Rom bis zur Trolltunga

Raphael vor Wasser
Raphael vor Wasser

Mein Praktikum in Bergen begann Anfang August nach einer Anreise über 2 Tage mit Zug und Fähre. Diese Art zu Reisen hat den großen Vorteil, dass ich etwas Zeit zwischen dem Alltag in Deutschland und all den neuen Dingen in Norwegen hatte und das Einleben so leichter fiel. Jetzt bin ich schon fast 3 Monate hier und kann schon etwas Norwegisch verstehen und sprechen. Am meisten lerne ich wahrscheinlich im Norwegisch-Kurs oder mit Duolingo, aber am lustigsten ist es durch den Austausch mit den Schülern in der Schule. Dort helfe ich zum Beispiel im Deutschunterricht, der größtenteils auf Norwegisch stattfindet. Ansonsten waren die Klassenfahrten, an denen auch wir Praktikanten teilnehmen konnten, eine super Gelegenheit, die Schüler besser kennenzulernen und praktische Norwegisch-Erfahrungen zu sammeln.

mehr lesen

Die ersten Monate in Norwegen

Blick auf die Weiten des bergensischen Fjordes an einem der seltenen sonnigen Tag aufgenommen von mir
Blick auf die Weiten des bergensischen Fjordes an einem der seltenen sonnigen Tagen.

Nun war es also so weit, vor etwa 3 Monaten bin ich zusammen mit Theo, meinem Mitpraktikanten, in Bergen angekommen, dem Ort, den ich für die nächsten 11 Monate mein Zuhause nennen werde. Erwartet wurden wir schon von den ehemaligen Praktikanten Alex, Jonas und Jonathan sowie unserem neuen Mitpraktikanten Raphael. 

 

mehr lesen

Ha det bra Tyskland og hei hei Norge - die ersten Tage in Norwegen

Theo Sommer, Foto: Raphael Clasen
Theo Sommer, Foto: Raphael Clasen

Vor rund zwei Monaten bin ich zusammen mit meinem Mitpraktikanten Jonas am Flughafen in Bergen angekommen. Dort haben uns die drei ehemaligen Praktikanten Alex, Jonathan, Jonas und unser Mentor herzlich in Empfang genommen. Auf der Autofahrt zu unserem Kloster in der Innenstadt konnten wir schon ein wenig von unserem Mentor Dom. Lukas über die Stadt und das Land erfahren. Im Kloster angekommen, welches wirklich eine Top-Lage hat und eigentlich ein großes Haus in der Stadt ist, lernten wir die Mitbewohner Dom. Alois und Dom. Gregor kennen und wurden von unseren Vorgängern bekocht.

mehr lesen

Mein PiN - Abenteuer Norwegen

Alexander hat elf Monate in Bergen verbracht.
Alexander hat elf Monate in Bergen verbracht.

Die Zeit verging wie im Flug und so ist nun auch mein "Praktikum im Norden" zu Ende. Es waren ganze elf Monate, die ich hier in Bergen verbracht habe. Elf Monate mit zahlreichen Erlebnissen, bei denen ich viel Neues kennenlernen durfte und eine Menge Erfahrungen sammeln konnte. Im anschließenden Blogbeitrag möchte ich euch nochmal einen kleinen Überblick über die vielen schönen und wichtigen Momente und meine Arbeit geben.

Als ich am 6. August 2021 am Flughafen ankam, wurde ich bei bestem Wetter herzlichst von meinem Mentor in Bergen, Lukas, begrüßt. Meine beiden Mitpraktikanten waren schon zwei Tage früher angekommen und erwarteten mich in unserem neuen Zuhause Parkveien 32.

mehr lesen

Gesättigtes Fernweh - Mein Abschlussbericht

Jonatan blickt auf ein Jahr in Bergen zurück.
Jonatan blickt auf ein Jahr in Bergen zurück.

Es ist jetzt fast ein Jahr her, als Jonas, Alex und ich letztes Jahr im August nach Bergen gekommen sind. Damals dachte ich: "Krass, jetzt habe ich ein ganzes Jahr hier in Norwegen, das ist ne ganz schön lange Zeit." Doch rückblickend ist die Zeit so irre schnell an mir vorbeigezogen – so viele packende Reisen und Abenteuer, die ich wahrscheinlich erst in naher Zukunft wirklich in meinem Kopf verarbeitet habe. Eine Zusammenfassung meines Jahres.

In meiner gesamten Zeit in Bergen habe ich mich wirklich sehr wohl gefühlt, was unter anderem auch am St. Paul Gymnas liegt, meiner hauptsächlichen Einsatzstelle während des Jahres. Die weiterführende Schule hat uns Praktikanten eine wirklich tolle Arbeitsstelle geboten – nette Lehrer*innen und Mitarbeiter*innen, verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Aufgaben, ein eigenes Büro.

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Marisa Grummich

Referentin "Missionarische und diakonische Pastoral"
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: Marisa.Grummich@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.