Bistum Kopenhagen, Dänemark


Wo?

Die dänische Hauptstadt Kopenhagen liegt in der Öresundregion und ist auf mehrere Inseln verteilt. Die nordeuropäische Metropole zeichnet sich durch eine hohe Lebensqualität aus und bildet den zentralen Standort der katholischen Kirche Dänemarks.

Eindrücke aus Kopenhagen 

(Fotos: Laurens Amrhein)

Inhalte von Google Maps werden aufgrund deiner aktuellen Cookie-Einstellungen nicht angezeigt. Klicke auf die Cookie-Richtlinie (Funktionell), um den Cookie-Richtlinien von Google Maps zuzustimmen und den Inhalt anzusehen. Mehr dazu erfährst du in der Google Maps Datenschutzerklärung.

Was sind deine Einsatzstellen?

Niels Steensen Gymnasium

Die von Jesuiten geleitete Schule ist für dich als Praktikant ein vielfältiger Arbeitsplatz. Hier hilfst du beim Deutschunterricht oder unterstützt den Hausmeister bei seinen täglichen Aufgaben. Mehr Infos findest du hier:

http://nsg.dk

 

DUK (Danmarks Unge Katolikker)

Im Gebäude der Schule sitzt ebenfalls die katholische Jugendorganisation Dänemarks, die verschiedene Veranstaltungen und Freizeiten im ganzen Land organisiert. Hierbei kannst du dich bei der Vorbereitung und Durchführung einbringen. Mehr Infos findest du hier:

https://duk.dk

 

Niels Steensen Gymnasium

(Foto: Franziska Menzel)

Laurens bei der Arbeit mit dem Hausmeister

(Foto: Laurens Amrhein)

Wie wohnst du?

Während deines Praktikums wohnst du mit vielen anderen internationalen Studierenden in einem Studentenwohnheim, das neben dem Gymnasium und etwas außerhalb vom Stadtzentrum liegt.

Das Studentenwohnheim und dein Zimmer in Kopenhagen

(Fotos: Laurens Amrhein)

Weitere Eindrücke findest du im Blog der Kopenhagen-Praktikanten*innen und im Podcast.


Die Zeit, sie fliegt einfach - mein Praktikum in Kopenhagen

Noah Leo Werner bei der Zeugnisvergabe der 9. Klasse (Foto: privat)
Noah Leo Werner bei der Zeugnisvergabe der 9. Klasse (Foto: privat)

Den Satz "Tiden flyver bare" (Die Zeit, sie fliegt einfach)  brachte ich in der letzten Zeit wiederholt mit viel Wehmut über die Lippen, als ich widerwillig einsehen musste, dass mein Jahr in Kopenhagen sich langsam dem Ende neigte.

 

Unter vielen Tränen galt es für mich nun von Umgebung, Freund:innen und liebgewonnenen Kolleg:innen Abschied zu nehmen, auch wenn meine Betonung immer darauf lag, dass dies kein "farvel", sondern nur ein "på gensyn" sei.

Denn eins war mir nach diesem wunderbaren Jahr gewiss: Ich komme zurück!

 

mehr lesen

Påske i Danmark - Ostern in Dänemark

Ein selbstgebastelter gækkebreve - wer errät den Namen?
Ein selbstgebastelter gækkebreve - wer errät den Namen?

Eine alte dänische Tradition, von der ich so noch aus keinem weiteren Land gehört habe, sind die gækkebreve (Scherzbriefe), die zur Osterzeit vorzugsweise von Kindern an ihre Familie und Freunde geschickt werden.

Man nehme dabei ein Blatt Papier, in welches man ein schönes Muster hineinschneidet und beliebig noch weiter verzieren kann. Danach schreibt man seinen Namen in Punkten pro Buchstaben darauf.

mehr lesen

Hej København! – meine ersten Monate in Dänemark

Noah ist nun schon einige Monate Kopenhagen.
Noah ist nun schon einige Monate Kopenhagen.

Hatte Laurens in seinem letzten Jahr noch mit Corona und all seinen Konsequenzen zu kämpfen, so betrat ich Ende August ein Land, das wie völlig ausgewechselt den Anschein machte, nie etwas von dieser Pandemie gehört zu haben.

So stolperten meine Eltern und ich am ersten Abend nach einer langen Autofahrt noch mit unseren FFP2 Masken in die nächstbeste Pizzeria hinein, bis uns ein anderer Herr im Laden mit einem kleinen Schmunzeln kurzerhand zu verstehen gab, dass dies hier wohl nicht mehr notwendig sei. "Diese komischen Tourist:innen", dachte er sich bestimmt. 

mehr lesen

Ein Jahr Kopenhagen - Abschlussbericht

Laurens war für ein Jahr in Kopenhagen.
Laurens war für ein Jahr in Kopenhagen.

Am 01.09.2020 begann mein Praktikum in Kopenhagen.

Anfangs dachte ich, dass Dänemark, weil es so nahe an Deutschland liegt, nicht wirklich mit großen Unterschieden überraschen könnte. Dieser Gedanke hat sich aber schnell als falsch erwiesen.

Es begann schon mit der Schätzung der Distanzen. Zunächst hab ich mir die Stadt viel kleiner vorgestellt, weshalb ich für den Weg vom Hauptbahnhof zu meinem Zimmer in der Sankt Kjelds Gade 3 nicht 25 Minuten, wie ich annahm, sondern etwas mehr als eine Stunde brauchte.

Angekommen bin ich deshalb mit einer halben Stunde Verspätung, weshalb mich auch niemand an der Tür empfing. 

mehr lesen

Ein Tag in Kopenhagen

Hallo zusammen,

in meinem Video nehme ich euch mit nach Kopenhagen - mein neues Zuhause für die nächsten Monate!

Viel Spaß!

Laurens

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Marisa Grummich

Referentin "Missionarische und diakonische Pastoral"
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: Marisa.Grummich@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.