Weihnachten in Vadstena

 

Hej und God Jul aus dem verschneiten Vadstena!

 

Agnes, Hanne und ich, einige der wenigen Praktikanten, die über die Feiertage hier im hohen Norden geblieben sind, haben unser

erstes Weihnachtsfest in Schweden sehr

genossen. Ein bisschen ungewohnt war es natürlich schon, so ganz ohne die Familie und die üblichen Weihnachtstraditionen von zuhause, aber dafür haben

wir dieses Jahr das volle Schweden-Weihnachtsprogramm mitgenommen.

 

Nachdem wir das Haus schon in der Adventszeit weihnachtlich dekoriert hatten, ging es am 23.12 damit los, dass wir abends beim Weihnachtskonzert in der Blåkyrka waren und

anschließend alle unsere Lieblingsplätzchen von zuhause gebacken haben, um uns so richtig auf Weihnachten einzustimmen.

 

Am nächsten Tag ging es dann mit dem „Julbaden“ weiter, das in Vadstena traditionell am Morgen des 24.12. stattfindet. Die halbe Stadt versammelt sich dafür am Ufer vor dem Kloster, um die mutigen Eisbader zu beobachten, die sich mit Weihnachtsmannmützen bei -6°C in den schon mit Eisschollen bedeckten Vätternsee wagen. Als pflichtbewusste Bewohner Vadstenas

haben Hanne und ich es uns natürlich nicht nehmen lassen daran teilzunehmen und so standen wir morgens um 9 Uhr bei strahlendem Sonnenschein und Schnee im Bikini am halb zugefrorenen See. Neugierig beobachtet von den Birgittaschwestern, die das Spektakel von den Klosterfenstern aus verfolgt haben, haben wir dann zusammen mit vielen anderen unser erstes Eisbad genommen.

 

Danach sind wir um 11 Uhr zum Krippenspiel in die Blåkyrka gegangen und anschließend zu Bibbi gefahren, die mit uns zusammen im Gästehaus arbeitet und uns eingeladen hatte, bei ihr zuhause Weihnachten zu feiern. Nach dem traditionellen schwedischen „Julbord“, einem Weihnachtsessen bestehend aus viel Fisch, Köttbullar, Schinken, Kartoffeln und Salat durfte auch das typische Fernsehprogramm „Kalle Anka“ nicht fehlen. „Kalle Anka“ ist der schwedische Name für Donald Duck und an Weihnachten werden eine Stunde lang kleine Szenen aus Disneyfilmen wie z.B. Donald Duck, Mickey Mouse, Aschenputtel oder Robin

Hood gezeigt.

 

Nach der Bescherung sind wir abends gemeinsam in die Weihnachtsmesse gegangen und wir Volontäre durften sogar an der Lichterprozession der Birgittaschwestern teilnehmen, bei der feierlich das Jesuskind in die Krippe gelegt wird.

 

Nach diesen entspannten Weihnachtsfeiertagen in Vadstena fahren wir morgen früh noch einmal nach Uppsala um dort gemeinsam mit Lara und Markus Silvester zu feiern. 

 

Auf unsere jeweiligen Mitbewohnerinnen Johanna und Klara müssen wir aber leider noch ein paar Tage verzichten, da die beiden erst Anfang des nächsten Jahres aus Deutschland zurückkommen werden.

 

Ich wünsche allen noch eine schöne restliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

- Friederike

Die Träger des Projekts                             Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.