Geburtstag auf Schwedisch

Hej,

viel Zeit ist schon wieder vergangen und viel Neues ist passiert. Nach einem arbeitsreichen und sehr winterlichen Januar wartete ein toller Februar mit einigen Highlights auf mich. Zum einen war mein Vater für fünf Tage in Schweden zu Besuch. Es war sehr schön, dass ich ihm viele meiner

Arbeitsstellen zeigen und selbst auch noch viel Neues in der Umgebung von Stockholm und Uppsala mit ihm entdecken konnte.

 

Ein genauso schönes Erlebnis zum anderen war, dass ich die Möglichkeit hatte, in einer der schönsten Kulissen Schwedens meinen 19. Geburtstag feiern zu können.

 

Am 12. Februar ging es los zu den zwei Schwedenhäusern in Marieudd, die dem Newman Institut gehören. Dort habe ich zusammen mit allen Praktikanten aus Schweden, meinem Vater und Klaras Freund zwei wunderschöne Tage verbracht. Da wir eigentlich nicht so schönes Wetter im Februar erwartet haben, waren wir umso überraschter, dass wir trotz Plusgraden lange Spaziergänge auf dem zugefrorenen Mälarensee machen konnten, der direkt vor der Haustür lag. 

 

 

Nach einer tollen Geburtstagsfika mit Zimtschnecken und Kladdkaka ging es aber dann doch sehr schnell wieder auf den See um weiter zu quatschen, Schlittschuh zu fahren, schöne Fotos zu machen und den wahnsinnigen Sonnenuntergang mitzuerleben. Nach noch einem typischen schwedischen Abendessen (Köttbullar mit Kartoffelbrei und Erbsen) haben wir den Abend mit lustigen Spielen ausklingen lassen. Am nächsten Morgen stand dann noch eine ganz spezielle Abhärtungsmethode an: Eisbaden. In einer atemberaubenden Kulisse durften wir alle mal das atemberaubend kalte Wasser Schwedens austesten.

 

Ich bin sehr dankbar eine so schöne Zeit mit allen Praktikanten aus Schweden noch mal verbracht zu haben, da es erst mal eine längere Zeit dauern wird, bis wir uns in dieser Konstellation wieder sehen!

 

Nach dieser freien Zeit ging es dann aber sehr schnell wieder mit dem Alltag los. Zu einigen neuen Aufgaben, die wir am Newman Institut haben, wie zum Beispiel das Durchführen einer kompletten Inventur, kam auch eine neue Veranstaltung auf uns zu. Am Institut fanden vom 21.02-22.02 die Newmantage statt. Ganz im Zeichen des Mauerfalls, der vor 30 Jahren stattfand, trafen sich viele Experten, Journalisten und Vertreter des Glaubens, um dieses

Ereignis sowie die verschiedenen Schauplätze und die Folgen dieses Ereignisses zu verdeutlichen und weiterzugeben. In den Tagen davor, während dessen und danach hatten wir viele organisatorische und vielfältige Aufgaben und auch lange Arbeitstage.

 

Es war schön wieder zwei so abwechslungsreiche Monate in Schweden verbracht zu haben! Das war es jetzt auch erst mal wieder von mir.

 

Vi hörs snart. Hej då!

Hanne

Die Träger des Projekts                             Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.