Winterferien in Bergen

Pia und Hannes beim Skilaufen
Pia und Hannes beim Skilaufen

Im Februar ist in Bergen eine Woche Winterferien. Dies bedeutete für uns Praktikanten: Eine Woche frei!

 

Lukas und Johannes sind weggeflogen, so dass nur Stephan und ich in Bergen geblieben sind. Für mich kam Pia zu Besuch und blieb bis zum Ende der Ferien.

 

Die ersten Tage haben wir damit verbracht, die Stadt zu erkunden und Bryggen zu

besichtigen.

 

Auch habe ich ihr das Gymnas und die Grundskole gezeigt und erklärt, wo ich genau was wann mache. Am Gymnas waren wir daraufhin fast jeden Tag, um Tischtennis und Kicker zu spielen.

An den nächsten Tagen haben wir oft etwas Größeres unternommen. Wir sind zu einer

Klosterruine außerhalb von Bergen gefahren, haben Kirchen besichtigt und sind viel gewandert. Wir waren auf dem Ulriken, dem größten der Stadtberge und ein Muss für jeden Besucher, und auf dem Lyderhorn, auf welchem wir einen sehr schönen Sonnenuntergang genießen durften. Abends haben wir oft etwas gespielt oder einen Film geguckt.

 

 

An unserem vorletzten Tag waren wir dann noch mit Stephan Abfahrtski fahren und snowboarden in Voss, einem nahen Skigebiet. Das war echt irre cool und für Stephan war es das erste Mal Abfahrtski fahren. Wir hatten dort einen super Tag, der Himmel war blau und

die Pisten nicht wirklich voll. Auf der Rückfahrt und am Abend gab es dann natürlich Aprés Ski und Marius ist noch vorbeigekommen. Generell ist es echt fantastisch so nahe an so vielen verschiedenen Skigebieten zu wohnen.

 

Insgesamt hatten wir mit dem Wetter echt Glück, es hat nur am letzten Tag ein wenig geregnet, was uns nicht wirklich gestört hat.

 

Ich glaube ja, Pia hat kurzerhand die Sonne aus Madrid mitgebracht, sodass wir

hier eine echt wundervolle Zeit zusammen verbringen durften.

 

Nach den Ferien ging es mit einer ganz normalen Arbeitswoche weiter, welche wie immer kleine Überraschungsaufgaben beinhaltete. Zum Beispiel hatten wir diese Woche die Aufgabe 250 Krapfen zu schmieren. Krampf im Arm vorprogrammiert;)!

 

Nächste Woche werden meine Eltern zu Besuch kommen und in den Schulen gibt es eine Menge zu tun, da nun die Schüleraustäusche wieder beginnen, welche wir auch begleiten.

Wie ihr seht passiert hier in Bergen viel zu viel, als dass man über alles berichten könnte.

Ha det bra!

 

Hannes

 

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.