In Corona-Zeiten: Die Hüter von Recht und Ordnung

Philipp, Lasse und Thomas vor dem Nidarosdom in Trondheim
Philipp, Lasse und Thomas vor dem Nidarosdom in Trondheim

Auch wenn jetzt gerade sehr viel in der Schule in Bergen zu tun ist, möchte ich mich jetzt auch mal wieder mit diesem Blogbeitrag zurückmelden und erzählen, was ich so in den letzten Wochen gemacht habe.

 

Ende April ging es für uns drei Jungs zum Arbeiten endlich wieder zurück in die Schule. Allerdings erstmal nur in die Grundschule, da bisher nur die 1.- 4. Klasse Unterricht hatte. Für Lasse und mich hatte der Hausmeister viele verschiedene Aufgaben vorbereitet, wo wir uns endlich wieder mal so richtig nützlich gefühlt haben, auch wenn es körperlich sehr anstrengend war.

 

Auf nach Trondheim!

Der Arbeitsplatz in Trondheim
Der Arbeitsplatz in Trondheim

Zwei Wochen später ging es für Lasse und mich dann nach Trondheim. Hier stand die große Aufgabe, das Archiv zu digitalisieren, auf dem Plan. Eine mental anstrengende Arbeit, die man ehrlicher Weise auch nicht länger als eine Woche durchhält: Wir sind auch leider nicht ansatzweise fertig mit dem Archiv, weshalb sich die nächsten Praktikanten schon einmal drauf freuen können (:

Trotzdem war es sehr spannend und auch auf jeden Fall eine Erfahrung wert gewesen. Am Wochenende kamen dann noch Thomas und Pater Lukas nach, um die restlichen Tage zusammen in Trondheim zu verbringen.

Die "Praktikanten-Polizei"

Lasse und Philipp mit der Warnweste auf Patrouille im Gymnasium
Lasse und Philipp mit der Warnweste auf Patrouille im Gymnasium

Mittlerweile hat das das Gymnasium auch wieder geöffnet, wo zuvor noch sehr viel vorzubereiten war. Das ging von Schildern ausdrucken und an Wände kleben, bis Pfeile auf den Fußboden machen, um den Schülern zu zeigen, wo sie langlaufen dürfen. Außerdem "spielen" wir die Polizei im Gymnasium und weisen die Schüler immer wieder daraufhin, den Mindestabstand einzuhalten und erklären ihnen in welche Räume sie gehen dürfen. Natürlich steht auch das Desinfizieren der Schule dreimal am Tag auf dem Plan.

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.