Tschüss Heimat, hallo Bergen!

Bergen mit seinen schönen Gassen
Bergen mit seinen schönen Gassen

Am 04. August bin ich mit sehr viel Vorfreude auf Neues in Frankfurt in den Flieger nach Bergen gestiegen. Heute, knapp 2 Monate später kann ich rückblickend sagen, dass die Vorfreude mehr als berechtigt war. Direkt zu Beginn haben Jonatan, Alex (meine beiden Mitpraktikanten) und ich Bergen von seiner schönsten Seite kennengelernt.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen haben wir begonnen, die Stadt sowie die Natur um Bergen auf eigene Faust zu erkunden; unter anderem durch Wanderungen auf dem Fløyen (einer der sieben Hausberge) oder durch das Besichtigen der Festung, dem Stadtteil Bryggen und den vielen Parks.

 

Darüber hinaus lernten wir direkt zu Beginn viele neue Leute kennen. Einige wohnen mit uns zusammen unter einem Dach, andere haben wir spontan auf der Straße kennengelernt. Eins haben Sie jedoch alle gemeinsam: Niemand war unfreundlich oder unsympathisch uns gegenüber.

Aufgaben am St. Paul Gymnasium

Auch die Aufgaben am St. Paul Gymnasium für die kommenden Monate wurden uns direkt in der 2. Woche unseres Aufenthalts erklärt und erläutert. Hierbei war es schön, diese Informationen aus erster Hand zu erhalten, da uns Tim und Paul (unsere direkten Vorgänger hier in Bergen) eingearbeitet und uns dabei manch guten Ratschlag mit auf den Weg gegeben haben.

Das Arbeitsumfeld war für mich zu Beginn etwas ungewohnt, da ich nun den Schulalltag nicht als Schüler, sondern als Teil der Schulorganisation erlebe; dennoch sind die Aufgaben vielfältig und abwechslungsreich. Hierbei sind für mich die Assistenz im Deutschunterricht, aber auch die Betreuung der Schüler während Schulausflügen oder Klassenfahrten die Highlights in meiner Tätigkeit am Gymnasium sowie an der Grundschule der Gemeinde St. Paul.

Ausflüge und weitere Vorfreude

Abseits unseres neuen Schulalltags waren auch die bisherigen Wochenenden sehr abwechslungsreich. So waren wir z. B. mit Dom Lukas, unserem Mentor hier in der Praktikumsstelle, ein Wochenende in Trondheim, um die Stadt zu besichtigen, oder sind zu dritt für einen Tagesausflug an den Hardanger Fjord gefahren, um die Natur zu genießen.

 

Mit voller Vorfreude blicke ich nun auf die kommenden Monate und hoffe natürlich, dass diese nicht weniger interessant werden als die bisherigen.

Jonas

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Laura Maring

Projektreferentin
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: laura.maring@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.