Schon viel erlebt: Tabeas erste Eindrücke aus Oslo

Tabea Gerd-Witte (rechts) mit ihrer Mitpraktikantin Charlotte Uhrig auf dem Holmenkollen in Oslo
Tabea Gerd-Witte (rechts) mit ihrer Mitpraktikantin Charlotte Uhrig auf dem Holmenkollen in Oslo

Hei!

Ich heiße Tabea und werde die nächsten 10 Monate im Sta. Katarinahjemmet in Oslo verbringen.

Unter der Woche werde ich hier verschiedene Aufgaben übernehmen.

Im Katarinahjemmet selber, bin ich zwei Mal in der Woche in der Küche und bereite Mittagessen und Abendbrot vor. Zudem kümmere ich mich um drei Gästezimmer und helfe, falls nötig, im Garten.

 

Gemeindearbeit und erste Erkundungen

In der Gemeinde vor Ort, St. Olav, helfe ich zweimal die Woche. Donnerstags kümmere ich mich um anfallende Büroarbeiten und gehe zur Jugendgruppe. Da ich Spanisch spreche, helfe ich freitags beim Norwegisch-Unterricht für Spanisch sprachige und beim anschließenden „Fredagslunsj“, einem gemeinsamen Essen, das vom spanisch Sprachigen Teil der Gemeinde für Bedürftige sowie spanisch Sprechende zubereitet wird.

 

Auch wenn ich erst seit zwei Wochen hier bin, habe ich schon viel von der Stadt gesehen, wozu auch Charlotte und Sr. Ane.Elisabet, unsere Ansprechpartnerin hier, beigetragen haben.

Am Mittwoch nach meiner Ankunft haben wir drei zusammen einem Bootsausflug auf eine von Oslos Inseln, Hovedøya, unternommen.

Auf Hovedøya liegen die Ruinen eines Zisterzienser-Klosters von 1147 und es gibt viele Skandinavien-typische Holzhäuser. Hovedøya gilt als die Sommerinsel der Norweger, weil es dort keine Wohnhäuser, sondern nur Sommerhäuser gibt. Da wir auf dem Rückweg auf unser Boot, welches hier zu den öffentlichen Verkehrsmitteln zählt, warten mussten, haben wir den Anfang des Sonnenuntergangs auf der Insel erleben können.

Nach der Rückkehr von Hovedøya sind wir noch zur Oper gegangen, und haben von ihrem Dach aus den restlichen Sonnenuntergang auf dem Oslofjord überblicken können.

Tabea Gerd-Witte und Charlotte Uhrig mit einem weiteren Freiwilligen auf dem Holmenkollen
Tabea Gerd-Witte und Charlotte Uhrig mit einem weiteren Freiwilligen auf dem Holmenkollen

Zudem haben Charlotte und ich gemeinsam mit einem Freiwilligen des Katarinahjemmets einen Ausflug zum Holmenkollen, dem norwegischen Wintersportzentrum unternommen.

 

- Tabea Gerd-Witte

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.