Hej aus Kopenhagen!

Jule vor dem Wahrzeichen Kopenhagens: die kleine Meerjungfrau
Jule vor dem Wahrzeichen Kopenhagens: die kleine Meerjungfrau

Schon seit einer Woche bin ich jetzt hier in Kopenhagen! Nach den ersten überwältigenden Eindrücken dieser unglaublich schönen Stadt auf der Fahrt vom Flughafen zum Niels Steensens Kolleg, konnte ich mich nun schon ein bisschen in meinem neuen Zimmer einrichten, einkaufen gehen und einige sehr nette und herzliche Mitarbeiter des DUK (Danmarks Unge Katolikker) kennenlernen.

Hedwig und Jule unterwegs in Kopenhagen
Hedwig und Jule unterwegs in Kopenhagen

Am nächsten Morgen bekam ich zusammen mit Kasper, dem Jugendkaplan des DUK, eine Führung durch das Institut Sankt Joseph, die Schule, in der ich die nächsten Monate mitarbeiten werde. Ich freue mich sehr auf meinen ersten Tag dort und bin gespannt, wie es sein wird, mal auf der anderen Seite des Klassenraums zu stehen. Danach bekamen Hedwig und ich die Aufgabe, einigen Schwestern, die obdachlosen Menschen fast jeden Tag die Möglichkeit bieten, warm zu essen und beisammen zu sein, ein wenig bei den Vorbereitungen dafür zu helfen und anschließend einen Film über Mutter Teresa zu zeigen, den wir uns gemeinsam mit all den Menschen ansahen, die kamen und denen von den unglaublich herzlichen und fröhlichen Schwestern geholfen wurde.

Hedwig und Jule haben bei IKEA eingekauft
Hedwig und Jule haben bei IKEA eingekauft

Nachdem der erste Schritt zu unserer Registrierung hier in Dänemark leider etwas schief gelaufen ist, da noch einige Dokumente fehlten, die wir erst noch besorgen mussten und wir somit leider zwei Stunden lang umsonst bei der ,,Statsforvaltlingen" gewartet hatten, beschlossen Hedwig und ich am nächsten Tag, einen Ausflug zu IKEA zu machen, da wir beide unbedingt einen kleinen Spiegel für unsere Zimmer haben und uns auch sonst etwas gemütlicher einrichten wollten!

Was in den ersten Tagen in Kopenhagen natürlich nicht fehlen darf? Natürlich eine City-Tour durch alle möglichen Touristen Hotspots der Stadt. Also lieh ich mir ein Fahrrad, eindeutig die schnellste Art, sich in Kopenhagen fortzubewegen, fuhr zusammen mit Hedwig in die Stadt, besuchte unter anderem die Kleine Meerjungfrau und das Schloss Amalienborg und machte zum Schluss sogar noch eine Stadtführung. All das zeigte mir noch einmal wie schön und lebendig Kopenhagen ist!

Ich freue mich auf die weitere Zeit hier und bin gespannt auf noch mehr neue Eindrücke und Erfahrungen!

- Jule Müller

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 70 312 62 50

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.