Birgittenkloster in Vadstena, Schweden

"Seit Sommer/Herbst 2012 dürfen wir verschiedene Praktikantinnen bei uns für meist mehrere Monate beherbergen. Wir haben nur gute Erfahrungen damit gemacht und es ist eine große Freude für uns Schwestern, die jungen Leute kennenzulernen und ihre Entwicklung bei uns mit verfolgen zu dürfen.

Diese Hilfe hat sich als fast unentbehrlich erwiesen, zum Beispiel in einer Zeit, wo es in unserem Kloster wegen des Todes zweier Schwestern große Umstellungen gab. Die Qualität der Hilfe ist so gut, dass man den Praktikantinnen guten Gewissens Abläufe im Gästehaus eigenständig übergeben kann und ich als Gastschwester wirklich entlastet werde. Danke an die Initiative vom Bonifatiuswerk und an alle, die bei uns gewesen oder noch da sind.

 

- Schwester Monika-Clara -

Mentorin in Vadstena

Die Birgittenschwestern in Vadstena betreiben ein Gästehaus mit 20 Zimmern. Die Gäste jeden Alters und Geschlechts kommenaus vielen Nationen in der ganzen Welt. Viele Gäste sind am Klosterleben interessiert und kommen gerne zum Stundengebet in die Kirche. Hinzu kommt der Klosterladen, der täglich mehrere Stunden geöffnet hat.

 

Als Praktikant unterstützt du die Birgittenschwestern in der alltäglichen Arbeit. Hierzu gehört der Empfang, Begleitung und Betreuung der Gäste sowie Unterstützung der Schwestern bei inhaltlichen Projekten, alltäglichen Arbeit und bei dem Betrieb des Gästehauses.

 

Weitere Informationen folgen.


”Sverige, jag kommer tillbaka!” – Judith Hochstötter zu Besuch in Schweden

Judith Höchstötter
Judith Höchstötter

 

”Sverige, jag kommer tillbaka!” Mit diesem Satz endete mein Praktikumsbericht, nachdem ich im Herbst 2015 als Volontärin im Gästehaus der Birgittaschwestern in Vadstena gelebt hatte. Nun war es tatsächlich so weit! Ich habe meine Semesterferien genutzt und mich für einen Besuch auf nach Vadstena gemacht. Es war sehr schön im Gästehaus wieder herzlich aufgenommen zu werden und viele bekannte Gesichter zu treffen! Ich verbrachte lustige Tage in Vadstena und konnte die ersten Frühlingssonnenstrahlen am Vätternsee genießen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Ein Wochenende in Vadstena zwischen Stille und Kuchen

Bereits vorletzte Woche hatten wir Praktikanten aus Uppsala uns nach Vadstena aufgemacht, um bei einer Vorlesung des Newmaninstitutets in Vadstena den Schwestern im Brigitta Kloster ein wenig unter die Arme greifen zu können. Nachdem wir Pater Fredrik in Stockholm abgeholt haben, waren wir schon am zeitigen Nachmittag in Vadstena.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Vadstena - Abschlussbericht von Anna Lütz

Mit dem Abi in der Tasche ging es im Mai für mich los: „ein Sommer in Schweden“ , das war immer mein Traum und dieses Jahr dufte er in Erfüllung gehen. Vadstena durfte ich ein halbes Jahr mein zuhause nennen und, ja, es wurde wirklich sowas wie ein zweites Zuhause.

 

mehr lesen

Auf dem Light Festival in Norrköping

Langsam neigt sich unsere Zeit in Vadstena dem Ende zu, auch wenn wir gefühlt noch gar nicht so lange hier sind. Eine Sache, die wir aber vorher unbedingt noch sehen wollten, war das Light Festival in Norrköping. Dabei handelt es sich um Lichtinstallationen internationaler Künstler, die in der ganzen Stadt aufgebaut werden. Beleuchtet werden sie aber erst mit Einbruch der Dunkelheit, sodass das Festival jeden Tag aufs Neue beginnt. Es soll die lange Zeit der Dunkelheit etwas erträglicher machen (laut unseren Handys war heute Sonnenuntergang um 15.12 Uhr…).

 

Die wichtigste Komponente ist ja die Dunkelheit – praktischerweise hatte das für uns den Vorteil, dass wir erst ausschlafen konnten und uns dann ganz gemütlich auf den Weg machten ;-)

 

Als es komplett dunkel war, starteten wir unseren Rundgang von Kunstwerk zu Kunstwerk. Es ist erstaunlich, wie viel man mit Licht alles machen kann und wie sehr man die alte Industrielandschaft von Norrköping (auch bekannt als das schwedische Manchester) durch Licht beeinflussen kann!

 

Hier kommen ein paar Eindrücke – allerdings mussten wir wieder einmal feststellen, dass sich nicht alle Momente fotografisch festhalten lassen…

 

mehr lesen

Beim Papst-Besuch in Malmö & Lund

Die Praktikanten aus Schweden waren beim Papst-Besuch als Helfer dabei

Aus Vadstena, Uppsala und Stockholm sind unsere Praktikanten zum Papst-Besuch nach Lund und Malmö gereist. Als Helfer haben sie an den unterschiedlichsten Stellen ausgeholfen und dabei einige interessante Erfahrungen sammeln können.

mehr lesen 1 Kommentare

Im Reich Astrid Lindgrens

Ausflug der Vadstena-Praktikantinnen nach Vimmerby

Es war einmal ein armer Pater namens Peter, der eigentlich einzig und allein seiner Aufgabe, der Seelsorge im Birgittenkloster in Vadstena, nachgehen wollte. Doch wie nur all zu oft war er auch an diesem Freitagmorgen der Unternehmungslust seiner Praktikanten ausgeliefert. So kam es, dass sich die fünf auf den weiten Weg ins ferne Vimmerby machten, um dort in das sagenumwobene Reich Astrid Lindgrens einzutauchen.


mehr lesen 1 Kommentare

Herzlich Willkommen in Vadstena, Anne!

Anna, Maris und Anne sind derzeit in Vadstena.
Anna, Maris und Anne sind derzeit in Vadstena.

Am vergangenen Freitag ist Anne Hemken in Vadstena angekommen. Die Abiturientin wird dort vier Monate als Praktikantin verbringen und im Januar nach Uppsala ziehen.
An ihrem ersten Abend in Schweden wurde sie von ihren Mitpraktikantinnen Anna Lütz und Maris Lohmöller, sowie von einem atemberaubenden Sonnenuntergang über dem Vätternsee begrüsst.


mehr lesen 0 Kommentare

Hej! Ein Winter in Vadstena

Nadine Hoch hat drei kalte Monate in Vadstena verbracht

Nadine Hoch auf dem zugefrorenen Vätternsee - 100m vom Ufer entfernt.
Nadine Hoch auf dem zugefrorenen Vätternsee - 100m vom Ufer entfernt.

Ich wollte schon seit meiner frühen Jugend immer mal nach Schweden. Nie habe ich meine Eltern überreden können. Deren Kommentar war immer: „Unseren Sommer möchten wir in der Sonne verbringen und nicht mit Winterjacke im Haus sitzen und den Regen beobachten“. Nach einigen Anläufen hatte ich sie jedoch soweit, einen Sommer in Schweden zu verbringen und was kam dabei herum? Wir hatten es wärmer als es zu der Zeit in Deutschland war und alle waren total zufrieden. Ich bin mit einem extremen Sonnenbrand und einer Entscheidung nach Hause gekommen: Ich wollte nach meinem Auslandsjahr, welches zu der Zeit noch bevor stand, einige Zeit in Schweden verbringen. Bereits im Vorfeld hatte ich mich über das Bonifatiuswerk informiert und mir das Gästehaus der Birgitta Schwestern ausgesucht. Während des Urlaubs haben wir einige Tage in Vadstena verbracht und danach war mir klar: Da willst du nochmal hin. Am liebsten über einen längeren Zeitraum. Die Zeit verging, der Wille jedoch nicht. Schließlich ging es nach kurzer Eingewöhnungszeit nach meines Auslandjahrs, wieder in die Ferne.

mehr lesen 0 Kommentare

Ein musikalischer Sommer

Wie Revolverheld Melanie durch drei Monate in Vadstena begleitet hat

In den letzten Monaten haben mich ungefragt zwei Lieder der Musikgruppe Revolverheld begleitet.

 

„Lass uns gehen, lass uns gehen, lass uns gehen“

 

singend bin ich Ende April in Vadstena angekommen

– voller Vorfreude auf Schweden, neue Menschen und die Arbeit im Gästehaus. Drei Monate später denke ich glücklich an meine Zeit dort zurück und stimme ein weiteres Lied an:


„Wir liebten das Leben, den Sommer in Schweden. Die Welt hing an Fäden und alles war leicht und so klar, so wie es war.“


Im Gästehaus des Birgittaklosters treffen Menschen aus jeder Ecke der Welt aufeinander. Es kommen Gäste von den verschiedensten Orten, um eine schöne Zeit in Vadstena zu verbringen und auch die Menschen, die im Betrieb des Gästehauses mithelfen und das gästhem zu dem gemütlichen Ort machen, der es ist, vertreten eine bunte Mischung an Nationalitäten.

mehr lesen 0 Kommentare

Fahrradtour durch Vadstena

Anna und Maris erkunden Vadstena auf dem Tandem

Während sich die Blätter langsam verfärben, wollten wir an unserem freien Tag den Sommer noch einmal wieder aufleben lassen. Ende August und doch noch ein schöner sonniger Tag, wir machen uns mit dem Tandem auf große Fahrt! Unser Ziel: Das acht Kilometer entfernte Nässja, unser Nachbarort. Das klingt zwar nicht viel, aber auf dem gefühlt 200 Jahre alten Tandem ohne Luft im Hinterreifen und mit Gegenwind gleicht dies einer Marathonstrecke!! Aber: Bergab lassen sich sogar Fahrradselfies machen :)

mehr lesen 0 Kommentare

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de