Äbtissinnenweihe in Vadstena

Mutter em. Karin übergibt ihr Amt an Mutter Maria

Mutter Maria ist erst die dritte Äbtissin nach der Reformation.
Mutter Maria ist erst die dritte Äbtissin nach der Reformation.

Am vergangenen Dienstag, 5. Januar, strömten zahlreiche Besucher in das kleine Vadstena, der Stadt der Heiligen Birgitta von Schweden. Denn an diesem Tag stand im Kloster Pax Mariae der Birgittaschwestern ein historisches Ereignis an, das man vielleicht nur einmal im Leben erlebt: zum dritten Mal nach der Reformation wurde in Schweden eine Äbtissin geweiht. Schwester Jenny Maria OssS wurde bereits Ende November zur neuen Äbtissin gewählt und übernahm das Amt von Mutter Karin, die 26 Jahre lang das Kloster in Vadstena leitete.
Versammelt hatten sich in der Kirche der Birgittaschwestern am Nachmittag des 5. Januars etwa 250 Gäste, darunter auch viele Ordensleute, Priester und nicht zuletzt der schwedische Bischof Anders Aborelius.
Während der Festmesse ermunterte Mutter Maria ihre Mitschwestern unter anderem immer wieder dazu, nach den Ordensregeln zu leben, die die Heilige Birgitta im 14. Jahrhundert aufstellte. Als Zeichen dafür bekam Mutter Maria von Bischof Anders Aborelius die Ordensregeln überreicht und er erteilte ihr den Segen für ihre neue Aufgabe.

Mutter em. Karin leitete 26 Jahre lang das Kloster in Vadstena.
Mutter em. Karin leitete 26 Jahre lang das Kloster in Vadstena.

Als neue Äbtissin geweiht wurde Mutter Maria von ihren Mitschwestern im Kloster empfangen. An Mutter Marias Seite stehen nun als Priorin Schwester Monika-Clara und als Ratsschwester Mutter emerita Karin.
Nach dem feierlichen Gottesdienst wurden alle Gäste zu einer Feier ins Gästeheim der Birgittaschwestern eingeladen. Am Abend wurde Mutter Maria mit einem spektakulären Feuerwerk über dem Vättern-See überrascht, das sie als neue und dritte Äbtissin nach der Reformation willkommen hiess.

 

Wir wünschen Mutter Maria für ihre neue Aufgabe und der gesamten Kommunität in Vadstena alles Gute und Gottes Segen!

 

 

Anna Nick

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.