Erstes Kennenlernen in St. Eugenia in Stockholm : Elisabeth in einer internationalen Gemeinde

Vortrag mit P.Dominik Terstriep SJ in der Studentengemeinde von St. Eugenia
Vortrag mit P.Dominik Terstriep SJ in der Studentengemeinde von St. Eugenia

Nach der ersten sehr eindrucksvollen, interessanten aber auch anstrengenden Woche in Stockholm und der Gemeinde St. Eugenia, möchte ich heute etwas über einen meiner etwa drei "Arbeitsbereiche" berichten. Auch wenn noch alles neu ist und sicherlich noch viele Aufgaben hinzukommen werden, geht es heute um etwas, das mir von Anfang an ziemlich viel Freude bereitet hat:

Die Studenten-Gruppe!

Wann? Jeden Sonntag Abend nach der Englischen Messe 

 

Wo? In der katholischen Gemeinde St. Eugenia Stockholm 

 

Wer? Eingeladen sind alle interessierten Studenten aus Stockholm

 

Warum? Die Studenten-Gruppe stellt einen offenen Treff dar, bei dem junge Katholiken und Interessierte zueinander finden können. Einerseits um Kontakte zu knüpfen aber vor allem, um sich über Themen und Fragen zum Glauben, zur katholischen Kirche in Schweden und zu generellen religiösen/gesellschaftlichen Aspekte auszutauschen. 

 

Wie? Direkt nach der Messe gibt es die Möglichkeit gemeinsam eine Kleinigkeit zu essen und zu trinken und natürlich einfach zu quatschen. Nach etwa einer halben Stunde geht es dann mit dem jeweiligen Thema des Tages los. Durch eine Art "Brainstorming" bei der allerersten Studenten-Gruppe dieses Jahr, konnten viele interessante Themen und Fragen gesammelt werden. Vergangenen Sonntag ging es beispielsweise um die Geschichte der katholischen Kirche in Schweden und die Entstehung der Gemeinde St. Eugenia. Wenn es möglich ist und sich anbietet, wird jemand eingeladen, um das Thema zu begleiten. Also so etwas wie ein Referent. Am vergangenen Sonntag war das  Pater Dominik Terstriep SJ. Im Anschluss bleibt dann noch Zeit für eine offenen Diskussion und Fragen. Um das Treffen abzurunden, finden sich zum Schluss alle in der Kapelle der St. Eugenia Kirche ein und haben gemeinsam Zeit, den Tag mit einem kleinen Gebet zu beenden. 

 

Meine Aufgabe? Wie oben schon geschrieben, gibt es zu Anfang etwas kleines zum Abendessen. Es ist meine Aufgabe, dieses vorzubereiten und auch wenn ich natürlich kein 5-Sterne-Menü für alle Teilnehmer zaubern kann, hat man mit dem Zubereiten von Brot, Gemüse und Getränken wirklich gut zutun. Nach der Veranstaltung muss das alles natürlich auch wieder fachmännisch aufgeräumt werden... :-)

Mein Fazit: Die Studenten-Gruppe ist eine total schöne Möglichkeit vor allem sehr internationale Studenten, die beispielsweise ein Erasmus-Semester in Stockholm machen, kennenzulernen. Das lockere Treffen findet unter einer echt schönen Atmosphäre statt, in der JEDER willkommen ist. Meine eher praktische Aufgabe macht mir Spaß und alle sind froh und dankbar, wenn etwa zu essen bereit steht. Für den Anfang ist diese Gruppe auch für mich persönlich einfach super, um Anschluss in der Gemeinde und Stockholm selber zu finden!

Ich freue mich schon, bald wieder von der Studenten-Gruppe zu berichten. 

Bis dann! :-)

 

- Elisabeth Schwake

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.