Und nach dem Winter kam der Frühling…

Lioba, Corona und Lena, eine Freundin aus Deutschland (v.l.)
Lioba, Corona und Lena, eine Freundin aus Deutschland (v.l.)

Nach meinem Kurzpraktikum am Newman-Institut in Uppsala, kehrte ich vor einer guten Woche nach Vadstena zurück.

Ich hatte eine sehr schöne und prägende (kurze) Zeit dort.

 

Ich begleitete mal Steffi, mal Magda und mal Maria zu ihren Einsatzorten (Caritas, Newman, Vorschule). Besonders viel Spaß hat mir der Tag in der Vorschule mit Magda gefallen.

Da ich vorhabe, Grundschullehramt zu studieren, sehe ich diesen Fakt als ein sehr gutes Zeichen. :)

Aufregend: Magdalena, Maria und Lioba treffen die schwedische Kronprinzessin
Aufregend: Magdalena, Maria und Lioba treffen die schwedische Kronprinzessin

Eine sehr coole Aktion war auch, Kronprinzessin Viktoria zu ihrem Namenstag gratulieren zu
können. Magda, Maria und ich hatten die Möglichkeit mit ihr ein kurzes aber sehr nettes Gespräch auf deutsch zu führen (Sie sprach unsere Sprache wirklich überraschend gut).

 

Auf demWeg vom Schlosshof nach draußen überraschten wir eine der Wachen mit einer Nelke (er nahm sie freudig entgegen :D ).

Skyline von Vadstena - so langsam kommt der Frühling
Skyline von Vadstena - so langsam kommt der Frühling

Hier in Vadstena ist in der Zwischenzeit merklich der Frühling angebrochen:

 

Die seit dem letzten Eintrag liegengebliebene Schneedecke weist bereits größere Löcher auf. Die Vögel zischen mit einem Affenzahn durch die Luft.

Die Schneeglöckchen recken sich den intensiver werdenden Sonnenstrahlen entgegen.

Auf die riesige Eisfläche traut sich nun niemand mehr mit seinem Auto (obwohl noch immer die gesamte Bucht bedeckt ist).

Die Fenster werden nun auch wieder länger offen gelassen, genauso wie die Eingangstür zum Gästhem, die heute einige Stunden offen stand.

 

Palmsonntagsprozession der Birgittinnen
Palmsonntagsprozession der Birgittinnen

Am Palmsonntag hat meine (vorerst) letzte Woche hier in Schweden angebrochen, denn am Ostersonntag geht‘s für mich zurück nach Deutschland.

Es ist ein seltsames Gefühl, nach diesen

wunderschönen 8 Monaten Abschied nehmen zu müssen; wahrscheinlich trifft es die Wendung "mit

einem lachenden und einem weinenden Auge gehen" ziemlich gut.

 

Doch bei einem solchen Abschied hilft die Gewissheit, jederzeit willkommen zu sein. Ich habe hier ein zweites Zuhause gefunden, zu dem ich immer zurück kommen kann. Sie werden mich nicht so bald los. ;)

Sonnenuntergang am gefrorenen Vätternsee
Sonnenuntergang am gefrorenen Vätternsee

Ich freue mich jedenfalls auf ein besinnliches Osterfest mit dieser großen, liebevollen Familie…

Das klingt alles echt schnulzig, ich weiß! Aber jeder, der auch schon einmal hier war, wird mir

zustimmen.

 

So nu‘ reicht‘s aber! Ich geh‘ jetzt raus und genieße das tolle Wetter :)

 

Passt auf Euch auf und bis bald ;)

 

                                                                                                                                                     - Lioba Dietz

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 70 312 62 50

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.