Epiphanie in St:a Eugenia

 

Wir haben einen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen.

Dann holten sie ihre schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.

 

Seit vergangenem Freitag bin ich wieder zurück in Stockholm und als ich mich in Köln von meiner Familie verabschiedete hatte ich das Gefühl zu meinem zweiten zu Hause zurückzukehren, welches mich mit tiefer Freude erfüllte. Denn schon im Dezember hatte ich den Eindruck, dass St:Eugenia ein zweites zuhause für mich

geworden ist.

 

Angekommen in Stockholm wurde ich herzlich willkommen zurück geheißen und einige habe ich auch schon wieder getroffen. Am Samstag half ich Pecka, zusammen mit einer anderen Volontärin, 2 Regale aus dem Buchladen herauszutragen, weil der Boden in den kommenden 2 Tagen gereinigt und poliert wird.

 

Am Sonntag war ein großer Tag, denn die Kirche feierte das Heilige Drei Könige

Fest, welches Epiphanie – Erscheinung des Herrn, genannt wird.

So ist es in Schweden auch Brauch, dass sich die Kinder an diesem Tag, wie Könige,

Hirten und Engel verkleiden und dem Jesuskind während der Gabenbereitung in der Hl. Messe die Geschenke darbringen.

Im Anschluss an die englische Messe gab es ein Weihnachtsfest und die Kleingruppen

der englischen Katechese haben in den Gruppenstunden im Dezember einen Beitrag

für dieses Fest vorbereitet. Die Kinder waren alle aufgeregt und gespannt, schließlich waren die Familien eingeladen und alle Interessierten. Als es still wurde in dem großen Saal begannen die Vorträge. Die Kleinen zuerst, dann die Erstkommunionkinder, die Post-Kommunionkinder und die Firmlinge.

So wurde ein kleines Dreikönigsspiel vorgetragen, 2 Lieder gesungen und ein Gedicht vorgetragen. Die Eltern waren begeistert und freuten sich mit den Kindern, dass alles gut lief. Nach den Vorträgen kam der gemütlichere Teil. Dank der tatkräftigen Unterstützung zweier Damen, gab es noch ein leckeres Abendessen und ein nettes Beisammensein. Die Schwestern Sr. Veronica und Sr. Rose hatten für die Kinder noch einen Gabentisch bereitet und jedes Kind

erhielt am Ende noch ein kleines Geschenk.

Ich wünsche allen ein frohes, neues und gesegnetes Jahr 2019!

Hej do!

- Sophie

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.