Blog-Archiv

Januar 2016


Ein ¼ Jahr im Land von Pippi Langstrumpf, Michel & Co.

Nach dreieinhalb Monaten in Vadstena kehrt Judith Höchstötter nach Deutschland zurück

Judith auf dem Dach des Opernhauses in Oslo.
Judith auf dem Dach des Opernhauses in Oslo.

Als sich mir für die Zeit nach dem Abitur die Möglichkeit zu einem Praktikum beim Bonifatiuswerk ergab, fiel meine Wahl eher zufällig auf Schweden. Noch nie vorher war ich in einem skandinavischen Land gewesen, Schweden reizte mich besonders: zahlreiche Seen, unendliche Wälder, niedliche rote Häuser, Elche und Design im Übermaß… Natürlich basierte meine Vorstellung von Schweden auf Klischees, jahrelang beeinflusst von Astrid Lindgrens herrlichen Geschichten und deren Verfilmungen, dem Blättern im Ikea-Katalog und diversen Reiseführern.
Und doch: Als ich mich mit meinen Eltern ein paar Tage vor Praktikumsbeginn auf den Weg nach Schweden machte, um dort noch ein paar Tage gemeinsamen Urlaub zu verbringen , sah unser erster Eindruck wie folgt aus: Voller Vorfreude und Neugier auf das unbekannte Land am Flughafen Arlanda gelandet, sollten wir unsere ersten Stunden in Schweden damit verbringen auf einer menschenleeren Autobahn durch unendlich scheinende Wälder gen unseres (natürlich roten) Ferienhauses zu fahren. Der Urlaub verflog schnell und mein erster Praktikumstag stand bevor. Ein wenig aufgeregt und sehr neugierig, was mich die nächsten Monate erwarten würde, kam ich in Vadstena an und staunte über den kleinen, aber wunderschönen Ort. Direkt am Ufer des, an ein Meer erinnernden, Vätternsees gelegen, tummelten sich wie im Märchen zahlreiche kleine bunte Häuser, die Gassen waren mit Kopfsteinen gepflastert…

mehr lesen 2 Kommentare

Wenn sich 0 Grad warm anfühlen…

Endlich richtiger Winter!

Der Dom in Uppsala in winterlicher Umgebung.
Der Dom in Uppsala in winterlicher Umgebung.

Wenn die Schweden eines gerne tun, dann ist es sich über das Wetter zu unterhalten. Und das Winterwetter hier in Schweden ist auch zurzeit Gesprächsthema Nummer eins. Denn nach mehreren ”warmen” Wintern ist es hier nun seit einer Woche so eiskalt, dass die Schweden zufrieden sind.

mehr lesen 0 Kommentare

Äbtissinnenweihe in Vadstena

Mutter em. Karin übergibt ihr Amt an Mutter Maria

Mutter Maria ist erst die dritte Äbtissin nach der Reformation.
Mutter Maria ist erst die dritte Äbtissin nach der Reformation.

Am vergangenen Dienstag, 5. Januar, strömten zahlreiche Besucher in das kleine Vadstena, der Stadt der Heiligen Birgitta von Schweden. Denn an diesem Tag stand im Kloster Pax Mariae der Birgittaschwestern ein historisches Ereignis an, das man vielleicht nur einmal im Leben erlebt: zum dritten Mal nach der Reformation wurde in Schweden eine Äbtissin geweiht. Schwester Jenny Maria OssS wurde bereits Ende November zur neuen Äbtissin gewählt und übernahm das Amt von Mutter Karin, die 26 Jahre lang das Kloster in Vadstena leitete.
Versammelt hatten sich in der Kirche der Birgittaschwestern am Nachmittag des 5. Januars etwa 250 Gäste, darunter auch viele Ordensleute, Priester und nicht zuletzt der schwedische Bischof Anders Aborelius.
Während der Festmesse ermunterte Mutter Maria ihre Mitschwestern unter anderem immer wieder dazu, nach den Ordensregeln zu leben, die die Heilige Birgitta im 14. Jahrhundert aufstellte. Als Zeichen dafür bekam Mutter Maria von Bischof Anders Aborelius die Ordensregeln überreicht und er erteilte ihr den Segen für ihre neue Aufgabe.

mehr lesen 0 Kommentare

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de