Blog-Archiv

Dezember 2019

Weihnachten in Schweden

Heiligabend im Café (v.l. Lorenz, Hannah, Konrad, Clarita, Sonja, Klara)
Heiligabend im Café (v.l. Lorenz, Hannah, Konrad, Clarita, Sonja, Klara)

Beim Praktikantenseminar in Paderborn wurde mir erzählt, dass sich jedes Jahr ein Teil der Praktikanten in Schweden treffen, um dort gemeinsam Weihnachten zu feiern. Ich fand, dass das eine schöne Idee ist und es auf jeden Fall mal ein anderes Weihnachten werden könnte. Ich entschied mich also dafür und stieg am 19. Dezember 2020 in den Flieger nach Stockholm.

mehr lesen

Alles hat ein Ende - Ein Abschlussbericht aus Rättvik

Inga berichtet über ihre Zeit in Schweden
Inga berichtet über ihre Zeit in Schweden

Hej då Sverige! Nun ist es bereits 5 Monate her, als ich letzten Sommer in das Flugzeug nach Schweden gestiegen bin. Es fühlt sich komplett surreal an, wieder zu Hause zu sein, weil ich so lange weg war und das Leben in Schweden einem ganz anderen Tagesablauf gefolgt ist und sich nach einem ganz anderen Schwerpunkt strukturiert hat.

mehr lesen

Vitamin D - deine Motivation bei Dunkelheit

Konrad ist trotz der frühen Dunkelheit sehr motiviert
Konrad ist trotz der frühen Dunkelheit sehr motiviert

Nun werden die Tage immer kürzer und es fühlt sich schon echt komisch an, wenn nachmittags um 15 Uhr die Sonne untergeht und es in ganz Stockholm dunkel wird.

mehr lesen

Frohe Weihnachten!- Wie war das nochmal ein Jahr zuvor? Häid jöule!

Pfefferkuchen, selbstgemacht
Pfefferkuchen, selbstgemacht

Verrückt, oder? Mein letzter Blogeintrag ist noch gar nicht so lange her. Ich weiß auch nicht wie das kommt, mir schien es bisher eigentlich eher so, als hätte man in der Adventszeit weniger Zeit als sonst. Alle sind gehetzt. Die Stadt ist überfüllt und man muss alle Leute mit kreativen Geschenken zufriedenstellen.

 

Ich verbringe dieses Weihnachten in Tartu. Das ist das zweite Weihnachten in Folge, was ich nicht mit meiner Familie verbringe, wobei es letztes Jahr ganz freiwillig war und dieses Jahr eher eine einigermaßen gezwungene Situation darstellt.

mehr lesen

Adventszeit in Riga

Der erste Frost fotografiert aus Evas Zimmer
Der erste Frost fotografiert aus Evas Zimmer

Meine letzten Wochen hier in Lettland waren leider nicht ganz so spannend. Ich war zweimal lange krank und musste mit Antibiotikum im Bett liegen. Mittlerweile bin ich aber komplett wieder gesund. Zwischendrin mussten Isabell, Julia und ich noch einmal in Quarantäne, da es in einer unserer Einsatzstellen einen Corona-Fall gab und man nicht genau wusste, ob wir Kontakt hatten.

mehr lesen

Jul kommer snart! – Weihnachten steht vor der Tür

(v.l) Jonas und Tim beim schmücken der Schule (Foto: Lukas)
(v.l) Jonas und Tim beim schmücken der Schule (Foto: Lukas)

Heisann! Es ist mal wieder Zeit, dass ich mich melde... Wir sind nun seit über 4 Monaten in Norwegen und haben schon viel erlebt. In Bergen haben wir nun fast alle Stadtberge bewandert und auch sonst nahezu die ganze Stadt erkundet. Außerdem waren wir bei der Bischofsweihe in Trondheim, sind nach Tromsø gereist und haben vor kurzer Zeit auch Franka und Elske einen Besuch in Oslo abgestattet. Hierzu könnt ihr gerne auch Pauls letzten Blog lesen.

mehr lesen

Ja, vi elsker dette landet!

Paul ist begeistert von Norwegen
Paul ist begeistert von Norwegen

"Ja, wir lieben dieses Land" schrieb schon 1859 Bjørnstjerne Bjørnson in seinem Lied, welches nur wenige Jahre später zur Nationalhymne Norwegens wurde. Mittlerweile bin ich schon vier Monate in Norwegen und kann mich ihm nur anschließen. In den letzten Wochen und Monaten habe ich Bergen und seine Umgebung für mich entdeckt, aber auch andere Städte in Norwegen bereist. Davon möchte ich euch in diesem Blogbeitrag erzählen.

 

mehr lesen

Von loti labi bis slikti – eine Emotionsfahrt durchs kalte Riga

 Julia, Eva und Isabell vor der nationalen Oper (v.l.)
Julia, Eva und Isabell vor der nationalen Oper (v.l.)

Meinen letzten Blogeintrag habe ich über meine erste Begegnung in Riga in Selbstisolation geschrieben und genau 2 Monate später sitze ich wieder in Selbstisolation und berichte über meine vergangene Zeit und meine Eindrücke.

mehr lesen

Flashback: Die BaltikantInnen in Finnland

Die BaltikantInnen: Emelie, Leo, Hannah und Alex
Die BaltikantInnen: Emelie, Leo, Hannah und Alex

Die Tage streichen schnell vorbei. So schnell, dass ich es nicht glauben kann. Die ganze Pandemiesituation erscheint bei alledem fast schon einfach wie eine Nebensache. Gut, es mag auch daran liegen, dass die Arbeit nie ausgeht und ich persönlich versuche, meine Zeit in Estland so gut es geht zu nutzen. Und sie rennt so schnell immer weiter und ich frage mich: Aber was, wenn im Juni dann alles vorbei ist? Was, wenn ich dann wirklich wieder nach Deutschland gehe?

mehr lesen

Hei, hvordan går det?

Elske im Ekebergparken
Elske im Ekebergparken

Mittlerweile haben Franka und ich schon unseren ersten Norwegischkurs abgeschlossen und können viel von dem verstehen, worüber am Essenstisch gesprochen wird.

mehr lesen

Und alles begann mit dem Polarlicht

Ein Wochenende in Marieudd: Klara, Johanna, Clarita, Sonja, Hannah (Foto: Philip Geister)
Ein Wochenende in Marieudd: Klara, Johanna, Clarita, Sonja, Hannah (Foto: Philip Geister)

Wisst ihr, was wir inzwischen schon alles erlebt haben? Wir haben Polarlichter gesehen. Klara ist zur Meerjungfrau geworden. Clarita war begeistert von dem rauschenden Wasser, den meterhohen Wellen und dem neongelb der Schwimmwesten, als wäre sie in Schweden. Von den Wassererlebnissen abgesehen, hat Sonja die luftigen Höhen erklommen und ist nun als "Sonja vom Dach" auf den Dächern Schwedens unterwegs. Hannahs geheime Familienrezepte sind inzwischen auch in Schweden bekannt und heiß begehrt. Aber fangen wir mal ganz vorne an…

mehr lesen

Ein ganz normaler Tag in Reykjavík- Teil 2

Lorenz an seinem Arbeitsplatz (Foto: Ivan Sovic)
Lorenz an seinem Arbeitsplatz (Foto: Ivan Sovic)

Beim letzten Mal habe ich euch schon von meinem Vormittag bei den Schwestern erzählt. Heute nehme ich euch mit durch meinen Nachmittag und den Rest meiner Woche, wenn ich nicht bei den Schwestern arbeite.

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Simon Rüffin

Leiter Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: simon.rueffin@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.