St. Eugenia Stockholm

Wo?

St. Eugenia ist die größte und älteste katholische Gemeinde in Schweden. Sie liegt zentral mitten in Stockholm, quasi in direkter Nachbarschaft zum königlichen Schloss. Die Gemeinde wird von den Jesuiten geleitet.

Die internationale und aktive Gemeinde bietet Platz für junge Leute, die Interesse am Leben einer Großstadtgemeinde und Lust an vielen verschiedenen Aufgaben haben.

 

 

St. Eugenia in Stockholm
St. Eugenia in Stockholm


Was sind die Aufgaben?

Dein Praktikum kannst du nach deinen eigenen Interessen gestalten. Neben Einsätzen in der Gemeinde, z.B. in der Studentengruppe, kannst du von hier aus zu weiteren Einsätzen in Stockholm starten. Von Caritas, katholischer Schule bis hin zum katholischen Buchladen ist alles möglich.

 

Neue Kontakte kannst du zum Beispiel in der Studentengruppe oder im Jugendchor der Gemeinde knüpfen. Und vielleicht bist schon du die nächste "Lucia" am 13.Dezember! 

 

 

Wie wohnst du ?

Untergebracht bist du in einem gemütlichen Zimmer mit eigenem Bad und Kochgelegenheit in der Gemeinde. Stockholm hat als Hauptstadt auch in der Freizeit einiges zu bieten: Museen, Konzerte, Natur und vieles mehr liegen direkt vor deiner Haustür.

 

 

Hier einige Eindrücke aus Stockholm:

Halbzeit ist rum und climate change ist immer noch real

Catalina auf einem Aussichtsfelsen in Stockholm
Catalina auf einem Aussichtsfelsen in Stockholm

Weihnachten kam geflogen, Silvester kam geflogen (tolles Feuerwerk über dem Stockholmer Schloss und im Rest der Stadt Böllerverbot - das war großartig!) und schon war sie da - die Halbzeit. Was nicht da ist, zu diesem Zeitpunkt jedoch eigentlich zu erwarten ist, ist der skandinavische Winter.

 

mehr lesen

Weihnachtsstimmung seit Oktober

 

Alle sagen, dass Stockholm im Winter und Stockholm im Sommer zwei unterschiedliche Welten sind und dass der Winter erst ab Dezember richtig auszuhalten ist.

 

Nun, auf Stockholm im Sommer warte ich noch ein paar Monate, doch auch schon der Unterschied zwischen Herbst und Winter ist selbst mir nicht entgangen. 

Konnte man bei den Bildern in meinem letzten Blogpost vom November noch Blätter an den Bäumen oder zumindest als Laub auf dem Boden erkennen, ist mittlerweile alles kahl und es ist nicht zu vermuten, dass jemals grün in diese Stadt zurück-kehrt. 

mehr lesen

„Wir sind wirklich in Schweden!“

Ein zufriedener Seufzer, ein Blick zu Madeleine, ein Blick zu mir, ein glückseliges Grinsen im Gesicht und dann Paulines neuer Lieblingssatz, voller Inbrunst: „Und wisst ihr was? Wir sind wirklich in Schweden.“

 

Recht hat sie. Einmal mit den Augen geblinzelt und schon sind die ersten zwei Monate rum. Wobei, schon ist gut. Wie kann all das, was hinter mir liegt, in nur zwei

Monaten stattgefunden haben? Unmöglich.

mehr lesen

Ein Wochenende voller Gegensätze und Warnwesten

Ricarda, Madeleine, Pauline und Catalina
Ricarda, Madeleine, Pauline und Catalina

Mittlerweile neigt sich der Oktober schon dem Ende zu und wir haben vieles in diesem Monat erlebt.

Langsam spielt sich der Arbeitsalltag

immer mehr ein und unser Schwedisch ist schon deutlich besser geworden. An den

Wochenenden haben wir bereits einige Ausflüge unternommen und beispielsweise

die Praktikantinnen in Vadstena besucht.

mehr lesen

Abschlussbericht aus Stockholm

Lara Wiederhöft bei einem Spaziergang mit einem Bewohner des Josephinahemmet und tierischem Freund
Lara Wiederhöft bei einem Spaziergang mit einem Bewohner des Josephinahemmet und tierischem Freund

Von September 2018 bis Juni 2019 habe ich als „Praktikantin im Norden“ in Stockholm gelebt. Dort habe ich sowohl im Seniorenheim Josephinahemmet als auch bei der örtlichen Caritas gearbeitet.

mehr lesen

10 Monate in Stockholm - Sophie blickt zurück

Am 24. August 2018 ging es für mich los nach Schweden. Ich war aufgeregt, denn lange hatte ich diesen Tag mit großer Vorfreude ersehnt und als dieser dann endlich da war,konnte ich es erst so richtig begreifen, als ich im Flugzeug saß.

 

Fragen wie, „Habe ich an alles gedacht?“, „Bin ich gut genug vorbereitet?“, „Wird alles so klappen, wie ich es mir vorgestellt habe?“ begleiteten meinen Flug ...

mehr lesen

Ausflug nach Öregrund und Gräsö

Sophie Holzhüter (Mitte) mit zwei Freundinnen aus der Studentengruppe.
Sophie Holzhüter (Mitte) mit zwei Freundinnen aus der Studentengruppe. Foto: Sophie Holzhüter

Hej!

 

Heute habe ich mir die Zeit genommen, Euch ein wenig von der vergangenen Zeit zu berichten. Es ist viel passiert - und das nicht nur äußerlich - sondern auch innerlich.

mehr lesen

Ein Februar wie aus dem Bilderbuch - Es gibt immer etwas Neues zu entdecken

Hej aus dem frühlingshaften Uppsala,

es ist schon etwas Zeit seit meinem letzten Blogeintrag vergangen und doch kommt es mir vor als sei ich erst vor ein paar Tagen wieder nach Weihnachten in Uppsala angekommen. Das liegt vor allem an den vielen schönen Ereignissen im Februar, an denen ich gemerkt habe, dass man nie genug von Schweden bekommen kann.

 

mehr lesen

Epiphanie in St:a Eugenia

 

Wir haben einen Stern aufgehen sehen und sind gekommen, um ihm zu huldigen.

Dann holten sie ihre schätze hervor und brachten ihm Gold, Weihrauch und Myrrhe als Gaben dar.

 

Seit vergangenem Freitag bin ich wieder zurück in Stockholm und als ich mich in Köln von meiner Familie verabschiedete hatte ich das Gefühl zu meinem zweiten zu Hause zurückzukehren, welches mich mit tiefer Freude erfüllte. Denn schon im Dezember hatte ich den Eindruck, dass St:Eugenia ein zweites zuhause für mich

geworden ist.

 

mehr lesen

Halloween in Schweden

Lara in ihrer Halloween-Verkleidung
Lara in ihrer Halloween-Verkleidung

Halloween ist ursprünglich ein Irischer Feiertag, aber wird inzwischen in vielen Ländern gefeiert.

In Schweden hat sich die Tradition des Halloween festes erst in den 90er Jahren etabliert.

Also ist es kein Wunder, dass ich als „sehr modern“ bezeichnet wurde, als ich zur Überraschung einiger Bewohner morgens in meiner Verkleidung zum Frühstück im Josephinahemmet erschien.

Denn was diese nicht wussten, ist dass Klara und ich bei der Caritas ein kleines Halloween fest organisiert hatten.

mehr lesen

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.