Marius Retka

Marius Retka

"Ich möchte die Dynamik der kirchlichen Arbeit in der Diaspora Schwedens kennenlernen und hoffe, auch einen Einblick in die Arbeitsweise des Bonifatiuswerkes als Hilfswerk für katholische Christen in der Diaspora zu bekommen."

 

  • * 1993
  • Priesteramtskandidat aus Frankfurt am Main / Berlin
  • von August 2017 bis Januar 2018
  • in Schweden, Newman Institut Uppsala

 

Alle Blog-Postings von Marius:


Rückblick auf ereignisreiche Monate - Marius' Abschlussbericht

Marius Retka kurz vor der Weihe in der neuen Jungfrau Maria Kirche in Södertälje
Marius Retka kurz vor der Weihe in der neuen Jungfrau Maria Kirche in Södertälje

Nachdem Ende Januar mein Praktikum zu Ende gegangen ist, ist jetzt höchste Zeit auf meine Zeit als Praktikant im Norden zurückzuschauen, habe ich in dieser Zeit nicht nur tolle neue Erfahrungen gemacht und Eindrücke gesammelt, die mich jetzt schon glauben lassen, anders aus Schweden zurückzufahren als ich gekommen bin, sondern auch einige Leute kennen gelernt, denen ich auf diesem Weg einfach schon mal danken will für die schöne Zeit, die wir zusammen verbracht haben. 

mehr lesen

Wohnst du noch, oder lebst du schon? - Marius feiert "Knut"

„Wohnst Du noch, oder lebst Du schon?" - Ob man an einem Ort lebt oder nur wohnt macht einen Unterschied. Zumindest sagt das ein großer schwedischer Möbelkonzern. Und tatsächlich: Ich denke, man kann sagen, dass ich in Uppsala nicht nur wohne, sondern auch lebe. Immerhin habe ich die schwedischen Traditionen, wie Knut am 13.Januar, das in Deutschland vor allem durch einen großen schwedischen Möbelkonzern Bekanntheit erlangt hat, schon verinnerlicht. Frohes Neues Jahr! 

- Marius Retka

Hier mein Video:

mehr lesen

Bald ist Weihnachten! - Ein kleiner Rückblick von Marius

Marius Retka im Gespräch mit Kardinal Rainer Maria Woelki
Marius Retka im Gespräch mit Kardinal Rainer Maria Woelki

Bald ist Weihnachten! (Also in Deutschland. In Schweden feiern wir schon seit Anfang Dezember bei jeder Glegenheit.) Und vor der grossen Weihnachtspause will ich hier auf ein paar Ereignisse aus den letzten zwei Monaten zurückschauen.

Die haben mit einer Reise ins Dominikanerinnenkloster Rögle, nahe Lund in Südschweden, begonnen, wo P. Philip, P. Fredrik, Anna und ich eine Woche damit zugebracht haben, Bäume zu fällen und den Wald dann “aufzuräumen”. Mit Spass an der Arbeit und bei strahlendem Sonnenschein war das ein schöner Urlaub.

Im Bischofsamt habe ich Einblicke in die Arbeit der Weltkirche bekommen. Der Bischof muss nächstes Jahr für den Ad limina-Besuch, in dessen Rahmen er mit dem Papst über das Bistum Stockholm spricht, nach Rom reisen. Vorher muss er einen Bericht über die Entwicklung der Diözese in den letzten fünf Jahren abgeben. Bei der Sammlung der nötigen Daten habe ich geholfen und dabei viel über das Bistum Stockholm gelernt.  

mehr lesen

Von einem zum nächsten Ereignis: Marius' Erlebnisse in Schweden

Marius Retka bei seinem Einsatz beim Franziskustag in Stockholm
Marius Retka bei seinem Einsatz beim Franziskustag in Stockholm

Ich hätte schon merken können, dass es mittlerweile zwei Monate sind, die ich in Schweden bin. Schließlich schwebe ich schon im Halbschlaf zur Arbeit, kaufe mir auf dem Weg meist eine Zimtschnecke zum Frühstück und habe einen schwedischen Lieblingssong (Jag trodde änglarna fanns. Einfach mal bei Youtube suchen und später bedanken. Pia kann Bände davon sprechen.)

Es ist ja immer ein gutes Zeichen, wenn die Zeit wie im Fluge zu vergehen scheint. In diesem Fall ist es das allemal, denn es gab viel schönes zu erleben in den letzten Monaten. 

mehr lesen

Kulinarisches aus Schweden: Rezept für Köttbullar

Schwedische Köttbullar mit Kartoffelbrei, Gurkensalat und Preiselbeermarmelade
Schwedische Köttbullar mit Kartoffelbrei, Gurkensalat und Preiselbeermarmelade

Die Schweden lieben den Wald! Zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen gehört ein Waldspaziergang, um dort Beeren zu pflücken. Aus den Erträgen kann dann beispielsweise eine wunderbare Preiselbeermarmelade hergestellt werden. Nur wozu isst man diese?

Hier der erprobte Vorschlag der Bonifatiuswerk-Praktikanten aus Uppsala/Schweden:

Köttbullar mit Kartoffelbrei und Preiselbeermarmelade

(Rezept für 4 Personen):

mehr lesen

"Kräftskiva" - Krebsfest in Schweden

Eine wichtige Tradition in Schweden ist das Krebsfest im August. Bei der sogenannten "Kräftskiva" verzehrt man unzählig viele rote Krebse und genießt einen lustigen Abend mit seiner Familie und Freunden. Genau das haben wir am vergangenen Wochenende auch in Uppsala gemacht. 

mehr lesen

Marius' erste Grüße aus Schweden

Seit dem vergangenen Montag ist Marius in Uppsala. Seine Zeit als Student und Praktikant in Schweden begann sehr schwedisch mit einer Bootstour und einem Bad bei schönstem Sommerwetter:

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 70 312 62 50

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.