AKTUELL

Jeden Monat bekommen zwei Praktikanten drei Fragen gestellt.


AUSDRUCKSVOLL

Zusammen mit eindrucksvollen Bildern werden die Antworten veröffentlicht.


AUTHENTISCH

Jeder Praktikant beantwortet persönlich und individuell die Fragen. 



Drei Fragen an

Fabia & Achim

Juni 2022


Was ist typisch katholische Kirche in Stockholm bzw. Marielund?

Ein Kreuz in einem der Gästezimmer in Marielund.
Ein Kreuz in einem der Gästezimmer in Marielund.

Fabia in Marielund, Schweden:

Meiner Auffassung nach ist die katholische Kirche in Schweden generell konservativer als in Deutschland, da man sich bewusster für die katholische Religion entscheidet. Man konvertiert meistens von der svenska kyrkan und wird nicht "einfach katholisch getauft", weil die Familie katholisch ist, wie es doch oft in Deutschland der Fall ist.

Speziell in Marielund wirkt die katholische Kirche etwas fromm auf mich. Es wird zum Beispiel viel Wert darauf gelegt, in die Kirche zu gehen und bestimmte Verhaltensweisen zu befolgen, wie freitags kein Fleisch zu essen. Auch die Gestaltung des Ortes an sich ist eher mit frommen Farben wie grau oder braun und nicht sehr bunten auffallenden Farben gehalten. Außerdem wirkt Marielund an sich auch sehr freundlich.

Achim beim Klavierspielen in der Gemeinde.
Achim beim Klavierspielen in der Gemeinde.

Achim in Stockholm, Schweden:

Die größte katholische Kirchengemeinde Schwedens, S:ta Eugenia, zeichnet sich durch ihre Internationalität und große Aktivität aus. Die Verbindung aus beidem macht sie zu einem Ort der Begegnung, die auch neue spirituelle Räume öffnet.

Welche schwedische Eigenart oder Tradition würdest du gerne mit nach Deutschland nehmen?

Blick aus der Stuga nach draußen.
Blick aus der Stuga nach draußen.

Fabia in Marielund, Schweden:

Persönlich nehme ich neben dem Rezept beispielsweise für Kanelbullar den bewussten und aktiven Lebensstil mit nach Deutschland. Auch wenn die schwedische Mentalität meinem Befinden nach doch etwas zu 'lagom' (mäßig) ist, finde ich die Ausgeglichenheit beziehungsweise Balance von Karriere und Freizeit ganz gut. Der Stellenwert der Freizeit mit Freundschaften, Aktivität und Wertschätzung der allgemeinen Gesundheit, spielt neben der Arbeit auch eine große Rolle.

Darüber hinaus ist es schön, dass die typische Hausfrauenrolle nicht mehr ganz so präsent ist und man zum Beispiel auch viele Väter mit dem Kinderwagen unterwegs sieht, ohne, dass diese als sehr "weibliche" Persönlichkeiten abgestempelt/wahrgenommen werden. Es können beide Elternteile arbeiten, Karriere machen und trotzdem auch beide für die Familie da sein.

Ferienhütten am See.
Ferienhütten am See.

Achim in Stockholm, Schweden:

Schwed:innen sind sehr naturverbunden, was man anhand der bezaubernden Nationalparks verstehen kann. Außerdem nehmen sie sich im Sommer eine lange Zeit frei, um in ihrer 'stuga' (eine Art Ferienhütte) zu weilen. Diese Methode des Abschaltens – auch ohne 'stuga' möglich - möchte ich beibehalten, da man ab und an auch Abstand zur schnelllebigen Welt braucht.

In welcher Arbeitssituation hast du dich so richtig gebraucht gefühlt?

Der Speisesaal im Mariasaalen in Marielund.
Der Speisesaal im Mariasaalen in Marielund.

Fabia in Vadstena, Schweden:

Einmal war ich die einzige Person, die in Marielund gearbeitet hat. Sechs Stunden war nur ich da und habe unter anderem Frühstück, Fika und Geschirr gemacht. Da wurde ich schon gebraucht, denn sonst hätte es all das nicht für die Gästegruppe gegeben.

Achim beim Flyerfalten.
Achim beim Flyerfalten.

Achim in Stockholm, Schweden:

Als ich mit meiner Mitpraktikantin Martha Flyer über korrektes Beichtverhalten bei der KPN (diese erstellt unter anderem katholisches Anschauungsmaterial) falten durfte. Anhand des Faktes, dass die KPN eigentlich gar nicht meine Einsatzstelle ist, kann man erkennen, dass jede Hilfe gebraucht wurde. Diese Lücke füllen zu können, hat mir (und uns) extreme Freude bereitet. Als Sahnehäubchen wurden wir auch zum Mittagessen eingeladen und mit einem netten Pläuschchen mit den Mitarbeiter:innen beglückt.

ARCHIV

Die Träger des Projekts                             Kontakt

 

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 


Newman-Institut 

Ricarda Clasen

Projektkoordinatorin

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala

Web: www.newman.se

E-Mail: ricarda.clasen@newman.se

 

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Marisa Grummich

Referentin "Missionarische und diakonische Pastoral"
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: Marisa.Grummich@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.