Blog-Archiv

Dezember 2017


"Nonni" - der berühmteste Katholik Islands

Der Jesuitenpater Jón "Nonni" Svensson ist wohl der berühmteste Katholik Islands und vor allem durch seine abenteuerlichen Bücher "Nonni und Manni" bekannt. Anlässlich seines 160.Geburtstages gab es in Köln, wo er im Jahr 1944 starb, eine Gedenkveranstaltung für ihn.  Dafür haben sich die Island-Praktikanten Judith Bernhardt und Johanna Meyer auf die Spuren von "Nonni" auf Island begeben und einen Film erstellt. Diesen gibt es hier zu sehen:

mehr lesen

Praktikanten im Interview mit dem Domradio

Am Sonntag wurden die Praktikanten Elisabeth Schwake und Martin Schäfer vom Domradio in Köln interviewt. Das Telefon-Interview fand live während der Morgensendung statt. Im Rahmen des bundesweiten Diaspora-Sonntags sprachen die beiden über ihre Erfahrungen in Schweden und Norwegen.

mehr lesen

Keine Langeweile in Vadstena

Lioba Dietz und Maria Korten genießen Sonne und Kuchen in Vadstena
Lioba Dietz und Maria Korten genießen Sonne und Kuchen in Vadstena

Ob man's glaubt oder nicht... der Fernsehgottesdienst ist tatsächlich schon fast zwei Monate her und seitdem ist hier im Gästeheim wieder Ruhe eingekehrt. Die Ruhe ist wörtlich zu verstehen, denn wir beherbergten  bereits an mehreren Wochenenden Gäste an sogenannten "Besinnungswochenenden" zum Thema Stille. In diesem Zuge gibt es täglich mehrere Meditationen, die von den Schwestern oder Gemeindemitgliedern gelesen werden und ein großes Angebot an Büchern und Texten, die zum In-sich-gehen und Nachdenken einladen. Desweiteren werden auch die Mahlzeiten in Stille und bei Kerzenschein zu sich genommen; wir Volontäre suchen dafür ruhige klassische Musik oder Taizégesänge aus, die helfen sollen sich auf das Wesentliche zu fokussieren.

mehr lesen

Urlaub in Bergen

Zu Besuch in Bergen: Elisabeth Schwake, Pia Wittek, Miriam Schmelz und Magdalena Kollbeck
Zu Besuch in Bergen: Elisabeth Schwake, Pia Wittek, Miriam Schmelz und Magdalena Kollbeck

Hej! Oder wie es die letzten Tage hiess: Hei! Ich komme nämlich gerade frisch mit meinen Mitpraktikantinnen Miriam, Magdalena und Elisabeth aus Norwegen wieder. Am Donnerstag abend flogen wir nach Bergen in Norwegen, um dort Martin und Tobias zu besuchen und natürlich um Bergen zu besichtigen und Urlaub zu machen. Dort angekommen hatten wir am Abend einen erstaunlich klaren Himmel, was wir zu dem Zeitpunkt noch nicht zu schätzen wussten, denn die nächsten zwei Tage regnete es nach bergener Art in Strömen. Zum Glück rechneten wir schon damit und konnten sogar darüber lachen.

mehr lesen

Von einem zum nächsten Ereignis: Marius' Erlebnisse in Schweden

Marius Retka bei seinem Einsatz beim Franziskustag in Stockholm
Marius Retka bei seinem Einsatz beim Franziskustag in Stockholm

Ich hätte schon merken können, dass es mittlerweile zwei Monate sind, die ich in Schweden bin. Schließlich schwebe ich schon im Halbschlaf zur Arbeit, kaufe mir auf dem Weg meist eine Zimtschnecke zum Frühstück und habe einen schwedischen Lieblingssong (Jag trodde änglarna fanns. Einfach mal bei Youtube suchen und später bedanken. Pia kann Bände davon sprechen.)

Es ist ja immer ein gutes Zeichen, wenn die Zeit wie im Fluge zu vergehen scheint. In diesem Fall ist es das allemal, denn es gab viel schönes zu erleben in den letzten Monaten. 

mehr lesen

Schon viel erlebt: Tabeas erste Eindrücke aus Oslo

Tabea Gerd-Witte (rechts) mit ihrer Mitpraktikantin Charlotte Uhrig auf dem Holmenkollen in Oslo
Tabea Gerd-Witte (rechts) mit ihrer Mitpraktikantin Charlotte Uhrig auf dem Holmenkollen in Oslo

Hei!

Ich heiße Tabea und werde die nächsten 10 Monate im Sta. Katarinahjemmet in Oslo verbringen.

Unter der Woche werde ich hier verschiedene Aufgaben übernehmen.

Im Katarinahjemmet selber, bin ich zwei Mal in der Woche in der Küche und bereite Mittagessen und Abendbrot vor. Zudem kümmere ich mich um drei Gästezimmer und helfe, falls nötig, im Garten.

 

mehr lesen

Magdalenas Alltag in Uppsala

Magdalena Kollbeck (links) bei einer Wanderung nach Gamla Uppsala
Magdalena Kollbeck (links) bei einer Wanderung nach Gamla Uppsala

Nun bin ich auch schon über einen Monat hier im wunderschönen Schweden, also dachte ich, es wird Zeit, dass ich mich auch mal wieder auf dem Blog melde.

Ich gewöhne mich immer mehr an meinen Alltag hier. Montags, donnerstags und freitags bin ich in der Vorschule der St. Erik-Schule in Stockholm. Dort spiele ich mit den Kindern, helfe beim vorbereiten des Essens (was übrig bleibt, darf ich auch gerne mal mit nach Hause nehmen ;) ) und basteln, singe ganz viel. So langsam kann ich die meisten Lieder doch auch schon mitsingen und mittanzen und erfreue damit auch gerne meine Mitpraktikanten. Außerdem helfe bei Allem, was sonst so anfällt.

Dienstags ist mein Tag im Erikshjälpen – Secondhandshop und mittwochs bin ich im Newman – Institut. Hier hab ich viel mit Anna in der Bibliothek sortiert, was mir große Freude bereitet hat.

mehr lesen

Ein Tag in Riga mit Greta

Sveiki!

Nun bin ich schon über einem Monat wieder in Riga und habe mich schon gut eingelebt.

Mein Alltag besteht aus zwei Projekten.

Drei Mal die Woche arbeite ich im „Drosa maja“, das ist eine Nichtregierungsorganisation. Diese hilft Flüchtlingen und Emigranten sich in Lettland einzuleben. Um dies zu ermöglichen, gibt es verschieden Einheiten um die Kultur kennenzulernen und Sprachkurse. Hierbei helfe ich, indem ich die Klienten abhole und begleite. Außerdem betreue ich manchmal deren Kinder oder helfe bei allen weiteren anfallenden Aufgaben im Büro.  

mehr lesen

Herbstliche Grüße aus dem „Katolsk Bokhandel" in Stockholm

Peter Eggertz (der Leiter des "Katolsk Bokhandel" in der Buchhandlung
Peter Eggertz (der Leiter des "Katolsk Bokhandel" in der Buchhandlung

Nach fast zwei Monaten in der katholischen Gemeinde St:a Eugenia, melde ich mich heute mal aus dem katholischen Buchhandel in der Kungsträdgårdsgatan . An zwei Tagen in der Woche helfe ich hier mit und eines vorab: Das macht richtig Spaß!

Bevor ich überhaupt zu meinen Aufgaben komme, muss einfach direkt am Anfang erwähnt werden, dass das Beste am „katolsk bokhandel“ wohl seine Mitarbeiter sind. Durch meine Kollegen Peter und Helene-Dominique, sowie viele andere freiwillige Helfer ist der Buchhandel ein lebendiger und warmherziger Ort. Alle sind so hilfsbereit, freundlich und lustig, dass Schwedisch lernen, arbeiten und dabei auch noch Spaß haben plötzlich gleichzeitig funktioniert. 

mehr lesen

Judiths spannende Wochen in Island

Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri
Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri

Halló!

Ég heiti Judith und ich bin jetzt schon seit fast 7 Wochen im hohen Norden von Island, in Akureyri. Meine alltäglichen Aufgaben hier sind sehr abwechslungs-reich.

Vormittags helfe ich in der Kinderkrippe, die von vier Karmelschwestern geleitet wird. Von Essen für die Kinder kochen über Füttern, Spielen (draußen und drinnen), in den Schlaf schaukeln und singen bis hin zur zweimal wöchentlich stattfindenden Grundreinigung ist alles dabei. Einzig und allein das Windelwechseln bleibt mir zum Glück erspart. 

mehr lesen

Tobias' erste Wochen in Bergen

Hallo zusammen!

Ich melde mich aus dem regenreichen Bergen. Ich bin heil angekommen und habe mich hier gut eingelebt. Das erste woran ich mich erinnere, wenn ich an die Ankunft zurückdenke, ist ein Werbeplakat für die Fahrrad WM, welches direkt am Flughafen Terminal hing. Diese fand direkt in der zweiten Woche nach meiner Ankunft statt. Ein riesen Spektakel für das jede Menge Aufwand betrieben wurde. Man konnte an jedem Tag der Woche irgendein Rennen anschauen oder abends zu einer großen Bühne gehen, welche mitten in der Stadt stand und sich ein Konzert anhören und anschauen.

mehr lesen

Herbstliche Grüße aus Uppsala

Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala
Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala

Hej! 

Mittlerweile bin ich schon einen ganzen Monat in Schweden. Als ich mich das letzte Mal gemeldet hatte, war es noch sommerlich, doch in den letzten zwei Wochen hat sich das schnell geändert. Hier ist inzwischen der Herbst angekommen und obwohl es schon so kalt ist, dass wir abends mit unseren dicken Winterjacken unterwegs sind, ist das herbstliche Uppsala wunderschön! (Wie auf den Bildern erkennbar ;)

mehr lesen

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.