Blog-Archiv

Das Jahr 2017


Judiths spannende Wochen in Island

Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri
Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri

Halló!

Ég heiti Judith und ich bin jetzt schon seit fast 7 Wochen im hohen Norden von Island, in Akureyri. Meine alltäglichen Aufgaben hier sind sehr abwechslungs-reich.

Vormittags helfe ich in der Kinderkrippe, die von vier Karmelschwestern geleitet wird. Von Essen für die Kinder kochen über Füttern, Spielen (draußen und drinnen), in den Schlaf schaukeln und singen bis hin zur zweimal wöchentlich stattfindenden Grundreinigung ist alles dabei. Einzig und allein das Windelwechseln bleibt mir zum Glück erspart. 

mehr lesen

Tobias' erste Wochen in Bergen

Hallo zusammen!

Ich melde mich aus dem regenreichen Bergen. Ich bin heil angekommen und habe mich hier gut eingelebt. Das erste woran ich mich erinnere, wenn ich an die Ankunft zurückdenke, ist ein Werbeplakat für die Fahrrad WM, welches direkt am Flughafen Terminal hing. Diese fand direkt in der zweiten Woche nach meiner Ankunft statt. Ein riesen Spektakel für das jede Menge Aufwand betrieben wurde. Man konnte an jedem Tag der Woche irgendein Rennen anschauen oder abends zu einer großen Bühne gehen, welche mitten in der Stadt stand und sich ein Konzert anhören und anschauen.

mehr lesen

Herbstliche Grüße aus Uppsala

Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala
Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala

Hej! 

Mittlerweile bin ich schon einen ganzen Monat in Schweden. Als ich mich das letzte Mal gemeldet hatte, war es noch sommerlich, doch in den letzten zwei Wochen hat sich das schnell geändert. Hier ist inzwischen der Herbst angekommen und obwohl es schon so kalt ist, dass wir abends mit unseren dicken Winterjacken unterwegs sind, ist das herbstliche Uppsala wunderschön! (Wie auf den Bildern erkennbar ;)

mehr lesen

Charlotte sendet Grüße aus dem schönen Oslo

Hei!

Sonnige Grüße aus Oslo!

Mein Name ist Charlotte Uhrig und ich habe Anfang September mein Freiwilligenjahr im Katarinahjemmet in Oslo begonnen.

In meinen ersten paar Wochen hier habe ich mich bereits super eingelebt. Die Schwestern und die Studentinnen im Katarinahjemmet haben mich sehr freundlich aufgenommen und auch in der Gemeinde St. Johannes, in der ich einmal die Woche arbeiten werde und bei NUK ist die Atmosphäre total herzlich.

Meine Freizeit verbringe ich damit, Oslo zu erkunden. Oslo ist eine sehr schöne Stadt. Vorallem der Hafen mit den vielen Segelbooten hat etwas ganz besonderes an sich. Deshalb habe ich ein kleines Video, mit Videoclips, die Oslo zeigen, erstellt.

Bis bald!:)

mehr lesen

Sechzehnfacher Brückenschlag

16 Jugendliche lernen das katholische Glaubensleben in der Diaspora kennen
16 Jugendliche lernen das katholische Glaubensleben in der Diaspora kennen

Mitte Juli haben sich 16 zukünftige Bonifatius-Praktikanten im Bonifatiushaus in Paderborn getroffen, um sich auf ihre Ein- satzorte in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Lettland einzustimmen. Durch das Praktikantenprogramm des Bonifati- uswerkes werden sie für drei bis 18 Monate das Leben von ka- tholischen Christen in der nordeuropäischen oder baltischen Diaspora kennenlernen. 

mehr lesen

Martin auf großer Fahrt

Martin verbringt seine Freizeit in Bergen sehr norwegisch: mit einer Bootsfahrt! Aus dem Boot sendet er viele Grüße!

mehr lesen

Ein Blick hinter die Kulissen : Marias Eindrücke vom Fernsehgottesdienst in Vadstena

Bereit für den Fernsehgottesdienst: Maria Korten als Messdienerin und Lioba Dietz in einer schwedischen Tracht
Bereit für den Fernsehgottesdienst: Maria Korten als Messdienerin und Lioba Dietz in einer schwedischen Tracht

Wie bereits bekannt, war am vergangenen Sonntag hier in Vadstena der ZDF-Fernsehgottesdienst.

Zuhause hätte ich da vielleicht mal zufällig reingeschaut, aber eigentlich immer recht schnell weitergeschaltet. Hätte ich gewusst, wie viel Aufwand hinter so einem Fernsehgottesdienst steckt, hätte ich vielleicht auch mal länger zugesehen.

Jetzt, wo ich live dabei war, als ein solcher Gottesdienst stattfand, wird mir erst bewusst, wie viel Zeit und Mühe da reingesteckt werden muss.

Natürlich die Techniker, die schon Donnerstags gekommen sind, die Musiker, Leute vom Bonifatiuswerk, vom ZDF und und und…..

mehr lesen

Fernsehgottesdienst in Vadstena: der Treffpunkt aller Praktikanten

Magdalena Kollbeck, Pia Wittek und Lena Puscher mit dem Team des ZDF in Vadstena
Magdalena Kollbeck, Pia Wittek und Lena Puscher mit dem Team des ZDF in Vadstena

Meine sechste Woche, die ich nun hier in Schweden verbringe, begann letzte Woche nicht in Uppsala sondern in Vadstena zusammen mit allen Praktikanten in Schweden und außerdem mit ehemaligen Praktikanten. Es war ein besonderes Treffen, denn wir kamen alle nach Vadstena, um ganz schlicht und einfach zu helfen, denn es stand der Fernsehgottedienst des ZDF’s in Vadstena an. Dass dabei allerdings auch einige wertvolle Gespräche unter uns Praktikanten zustande kamen, darf nicht vergessen werden! Während Magdalena und ich den Tag zusammen mit Lena , einer ehemaligen Praktikantin, verbrachten und dem ZDF unter die Arme griffen, kochten und backten Lioba und Maria zusammen mit Anna und Sophia, einer weiteren ehemaligen Praktikantin, fuer das ganze Fernsehteam und sorgten dafuer, dass niemand verhungern musste. (Und das musste bei der Menge an Keksen und Kuchen definitiv niemand!!)

mehr lesen

ZDF überträgt Fernsehgottesdienst des Bonifatiuswerkes aus Vadstena in Schweden

Die Kirche und das Gästeheim der Birgittaschwestern in Vadstena
Die Kirche und das Gästeheim der Birgittaschwestern in Vadstena

Das ZDF überträgt am Sonntag, 24. September, um 9.30 Uhr einen Sonntagsgottesdienst des Bonifatiuswerkes aus der Abteikirche Pax Mariae der Birgittenschwestern in Vadstena/Schweden. Den deutschsprachigen Gottesdienst feiert Monsignore Georg Austen mit dem schwedischen Generalvikar Pascal René Lung OP in Kooperation mit den Birgittenschwestern in der Begegnungsstätte für christliche Ökumene. Austen spricht über die Erfahrungen einer pilgernden Kirche und richtet den Blick auf die extreme Diasporasituation der Katholiken in Schweden.

mehr lesen

Wir sind vollzählig!

Das kleine Café "Tant Brun" ist ein Geheimtipp in Sigtuna: Elisabeth Schwake, Pia Wittek, Miriam Schmelz und Magdalena Kohlheck haben es erkundet
Das kleine Café "Tant Brun" ist ein Geheimtipp in Sigtuna: Elisabeth Schwake, Pia Wittek, Miriam Schmelz und Magdalena Kohlheck haben es erkundet

Hej! 

Jetzt auch wir, Magdalena und Miriam, als letzte Praktikanten in Schweden angekommen.

Wir leben uns gut in unseren Praktikumsorten ein und es bereitet uns viel Freude.  

mehr lesen

Kulinarisches aus Schweden: Rezept für Köttbullar

Schwedische Köttbullar mit Kartoffelbrei, Gurkensalat und Preiselbeermarmelade
Schwedische Köttbullar mit Kartoffelbrei, Gurkensalat und Preiselbeermarmelade

Die Schweden lieben den Wald! Zu ihren liebsten Freizeitbeschäftigungen gehört ein Waldspaziergang, um dort Beeren zu pflücken. Aus den Erträgen kann dann beispielsweise eine wunderbare Preiselbeermarmelade hergestellt werden. Nur wozu isst man diese?

Hier der erprobte Vorschlag der Bonifatiuswerk-Praktikanten aus Uppsala/Schweden:

Köttbullar mit Kartoffelbrei und Preiselbeermarmelade

(Rezept für 4 Personen):

mehr lesen

Ein Traum ist in Erfüllung gegangen: Rebecca Kronseders Praktikum in Oslo

Rebecca Kronseder (links) und Annika Reiß stiessen bei einer Norwegenreise auf ungewöhnliche Dorfnamen...
Rebecca Kronseder (links) und Annika Reiß stiessen bei einer Norwegenreise auf ungewöhnliche Dorfnamen...

Wenn ich Leuten früher von meiner Liebe zu Norwegen erzählt habe, kam immer wieder die unumgängliche Frage auf: „Rebecca, warst du denn dann auch schon mal in Norwegen?“. Nein, war ich nicht! Aber warum eigentlich nicht?

Deswegen ging für mich Anfang dieses Jahres ein richtiger Traum in Erfüllung. Ein ganzes halbes Jahr in meiner absoluten Lieblingsstadt über die ich schon so viel gelesen hatte. Und dann durfte ich auch noch in einer perfekten Lage wohnen, direkt am Bogstaveien, der zweitgrößten Einkaufsstraße Oslos, im Stadtteil Majorstuen. 

mehr lesen

Zwischen Kirche und Zimtschnecke: Abschlussbericht von Matea Renic

Matea Renic (2.v.l.) mit ihren Mitpraktikanten in Uppsala
Matea Renic (2.v.l.) mit ihren Mitpraktikanten in Uppsala

All Good Things Come To An End 

 

Mit Nelly Furtado‘s Song im Kopf heißt es auch für mich, nach fast 6 Monaten Schweden, Abschied nehmen. Nach jedem Auslandsaufenthalt realisiere ich, wie schnell doch die Zeit vergeht und wie oft man das Gefühl hatte, die Zeit anhalten zu wollen. Vor allem wenn einem so viel Gutes passiert und das Herz mit Glücksgefühlen und Freude erfüllt ist.

 

Wenn ich bedenke, warum ich mich ursprünglich beim Programm bewarb, dann standen für mich persönlich der Aufbau einer stärkeren Beziehung zu Gott und das Kennenlernen eines neuen Landes, einer neuen Kultur, neuer Menschen und deren Geschichten im Vordergrund. Ich erhoffte mir, durch die Tätigkeiten im Praktikum und den damit verbundenen Herausforderungen, in meinem Glauben wachsen zu können.

Hinter diesen Wunsch würde ich gerne ein virtuelles, grünes Häkchen setzen.

mehr lesen

Erstes Kennenlernen in St. Eugenia in Stockholm : Elisabeth in einer internationalen Gemeinde

Vortrag mit P.Dominik Terstriep SJ in der Studentengemeinde von St. Eugenia
Vortrag mit P.Dominik Terstriep SJ in der Studentengemeinde von St. Eugenia

Nach der ersten sehr eindrucksvollen, interessanten aber auch anstrengenden Woche in Stockholm und der Gemeinde St. Eugenia, möchte ich heute etwas über einen meiner etwa drei "Arbeitsbereiche" berichten. Auch wenn noch alles neu ist und sicherlich noch viele Aufgaben hinzukommen werden, geht es heute um etwas, das mir von Anfang an ziemlich viel Freude bereitet hat:

Die Studenten-Gruppe!

mehr lesen

Labdien draugi ! - Josephine und Greta grüßen aus Lettland

Josephine Metasch, Schwester Hannah und Greta Hartmann im längsten Wasserfall Europas
Josephine Metasch, Schwester Hannah und Greta Hartmann im längsten Wasserfall Europas

Labdien draugi !

und Grüße an alle, die in der Welt verstreut sind.

Greta und Josephine melden sich aus Lettland.

Mit dem Flugzeug in Riga gelandet, Uhr um eine Stunde vorgestellt, die Schwestern und das vorläufige Zuhause für die nächsten Monate kurz kennengelernt, Riga als Tourist erkundet, ging es wieder schon ans Packen für unsere Zwischenarbeitsstelle in dem schönen Standort Liepaja.

 

Über Umwege mit Matthias und Schwester Hannah nach Kuldiga und barfuß durch den längsten Wasserfall Europas sind wir gut angekommen.

mehr lesen

Judiths spannende Wochen in Island

Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri
Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri

Halló!

Ég heiti Judith und ich bin jetzt schon seit fast 7 Wochen im hohen Norden von Island, in Akureyri. Meine alltäglichen Aufgaben hier sind sehr abwechslungs-reich.

Vormittags helfe ich in der Kinderkrippe, die von vier Karmelschwestern geleitet wird. Von Essen für die Kinder kochen über Füttern, Spielen (draußen und drinnen), in den Schlaf schaukeln und singen bis hin zur zweimal wöchentlich stattfindenden Grundreinigung ist alles dabei. Einzig und allein das Windelwechseln bleibt mir zum Glück erspart. 

mehr lesen

Tobias' erste Wochen in Bergen

Hallo zusammen!

Ich melde mich aus dem regenreichen Bergen. Ich bin heil angekommen und habe mich hier gut eingelebt. Das erste woran ich mich erinnere, wenn ich an die Ankunft zurückdenke, ist ein Werbeplakat für die Fahrrad WM, welches direkt am Flughafen Terminal hing. Diese fand direkt in der zweiten Woche nach meiner Ankunft statt. Ein riesen Spektakel für das jede Menge Aufwand betrieben wurde. Man konnte an jedem Tag der Woche irgendein Rennen anschauen oder abends zu einer großen Bühne gehen, welche mitten in der Stadt stand und sich ein Konzert anhören und anschauen.

mehr lesen

Herbstliche Grüße aus Uppsala

Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala
Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala

Hej! 

Mittlerweile bin ich schon einen ganzen Monat in Schweden. Als ich mich das letzte Mal gemeldet hatte, war es noch sommerlich, doch in den letzten zwei Wochen hat sich das schnell geändert. Hier ist inzwischen der Herbst angekommen und obwohl es schon so kalt ist, dass wir abends mit unseren dicken Winterjacken unterwegs sind, ist das herbstliche Uppsala wunderschön! (Wie auf den Bildern erkennbar ;)

mehr lesen

Charlotte sendet Grüße aus dem schönen Oslo

Hei!

Sonnige Grüße aus Oslo!

Mein Name ist Charlotte Uhrig und ich habe Anfang September mein Freiwilligenjahr im Katarinahjemmet in Oslo begonnen.

In meinen ersten paar Wochen hier habe ich mich bereits super eingelebt. Die Schwestern und die Studentinnen im Katarinahjemmet haben mich sehr freundlich aufgenommen und auch in der Gemeinde St. Johannes, in der ich einmal die Woche arbeiten werde und bei NUK ist die Atmosphäre total herzlich.

Meine Freizeit verbringe ich damit, Oslo zu erkunden. Oslo ist eine sehr schöne Stadt. Vorallem der Hafen mit den vielen Segelbooten hat etwas ganz besonderes an sich. Deshalb habe ich ein kleines Video, mit Videoclips, die Oslo zeigen, erstellt.

Bis bald!:)

mehr lesen

Sechzehnfacher Brückenschlag

16 Jugendliche lernen das katholische Glaubensleben in der Diaspora kennen
16 Jugendliche lernen das katholische Glaubensleben in der Diaspora kennen

Mitte Juli haben sich 16 zukünftige Bonifatius-Praktikanten im Bonifatiushaus in Paderborn getroffen, um sich auf ihre Ein- satzorte in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Lettland einzustimmen. Durch das Praktikantenprogramm des Bonifati- uswerkes werden sie für drei bis 18 Monate das Leben von ka- tholischen Christen in der nordeuropäischen oder baltischen Diaspora kennenlernen. 

mehr lesen

Judiths spannende Wochen in Island

Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri
Judith Bernhardt mit den Karmelitinnen in Akureyri

Halló!

Ég heiti Judith und ich bin jetzt schon seit fast 7 Wochen im hohen Norden von Island, in Akureyri. Meine alltäglichen Aufgaben hier sind sehr abwechslungs-reich.

Vormittags helfe ich in der Kinderkrippe, die von vier Karmelschwestern geleitet wird. Von Essen für die Kinder kochen über Füttern, Spielen (draußen und drinnen), in den Schlaf schaukeln und singen bis hin zur zweimal wöchentlich stattfindenden Grundreinigung ist alles dabei. Einzig und allein das Windelwechseln bleibt mir zum Glück erspart. 

mehr lesen

Tobias' erste Wochen in Bergen

Hallo zusammen!

Ich melde mich aus dem regenreichen Bergen. Ich bin heil angekommen und habe mich hier gut eingelebt. Das erste woran ich mich erinnere, wenn ich an die Ankunft zurückdenke, ist ein Werbeplakat für die Fahrrad WM, welches direkt am Flughafen Terminal hing. Diese fand direkt in der zweiten Woche nach meiner Ankunft statt. Ein riesen Spektakel für das jede Menge Aufwand betrieben wurde. Man konnte an jedem Tag der Woche irgendein Rennen anschauen oder abends zu einer großen Bühne gehen, welche mitten in der Stadt stand und sich ein Konzert anhören und anschauen.

mehr lesen

Herbstliche Grüße aus Uppsala

Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala
Miriam Schmelz, Magdalena Kollbeck und Pia Wittek bei einem Spaziergang durch das herbstliche Uppsala

Hej! 

Mittlerweile bin ich schon einen ganzen Monat in Schweden. Als ich mich das letzte Mal gemeldet hatte, war es noch sommerlich, doch in den letzten zwei Wochen hat sich das schnell geändert. Hier ist inzwischen der Herbst angekommen und obwohl es schon so kalt ist, dass wir abends mit unseren dicken Winterjacken unterwegs sind, ist das herbstliche Uppsala wunderschön! (Wie auf den Bildern erkennbar ;)

mehr lesen

Charlotte sendet Grüße aus dem schönen Oslo

Hei!

Sonnige Grüße aus Oslo!

Mein Name ist Charlotte Uhrig und ich habe Anfang September mein Freiwilligenjahr im Katarinahjemmet in Oslo begonnen.

In meinen ersten paar Wochen hier habe ich mich bereits super eingelebt. Die Schwestern und die Studentinnen im Katarinahjemmet haben mich sehr freundlich aufgenommen und auch in der Gemeinde St. Johannes, in der ich einmal die Woche arbeiten werde und bei NUK ist die Atmosphäre total herzlich.

Meine Freizeit verbringe ich damit, Oslo zu erkunden. Oslo ist eine sehr schöne Stadt. Vorallem der Hafen mit den vielen Segelbooten hat etwas ganz besonderes an sich. Deshalb habe ich ein kleines Video, mit Videoclips, die Oslo zeigen, erstellt.

Bis bald!:)

mehr lesen

Sechzehnfacher Brückenschlag

16 Jugendliche lernen das katholische Glaubensleben in der Diaspora kennen
16 Jugendliche lernen das katholische Glaubensleben in der Diaspora kennen

Mitte Juli haben sich 16 zukünftige Bonifatius-Praktikanten im Bonifatiushaus in Paderborn getroffen, um sich auf ihre Ein- satzorte in Schweden, Norwegen, Finnland, Island und Lettland einzustimmen. Durch das Praktikantenprogramm des Bonifati- uswerkes werden sie für drei bis 18 Monate das Leben von ka- tholischen Christen in der nordeuropäischen oder baltischen Diaspora kennenlernen. 

mehr lesen

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 76 421 36 31

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 50
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.