Blog-Archiv

Das Jahr 2018


Halloween in Schweden

Lara in ihrer Halloween-Verkleidung
Lara in ihrer Halloween-Verkleidung

Halloween ist ursprünglich ein Irischer Feiertag, aber wird inzwischen in vielen Ländern gefeiert.

In Schweden hat sich die Tradition des Halloween festes erst in den 90er Jahren etabliert.

Also ist es kein Wunder, dass ich als „sehr modern“ bezeichnet wurde, als ich zur Überraschung einiger Bewohner morgens in meiner Verkleidung zum Frühstück im Josephinahemmet erschien.

Denn was diese nicht wussten, ist dass Klara und ich bei der Caritas ein kleines Halloween fest organisiert hatten.

mehr lesen

50 Jahre Bistum Reykjavik

Messe zum 50.Jubiläum des Bistums im Dom von Reykjavik
Messe zum 50.Jubiläum des Bistums im Dom von Reykjavik

Am 18. Oktober 1968 wurde durch den damaligen Papst Paul VI die Gründungsurkunde des Bistums Reykjavik unterzeichnet.

Aus Anlass des nun 50 jährigen Bestehens des Bistums haben wir am 4. November hier in der Christ König Basilika ein großes Fest mit einem eindrucksvollen Festgottesdienst gefeiert.

Die Vorbereitungen dazu haben uns alle hier schon in den vergangenen Wochen auf Trab gehalten. Alles, von der Bibliothek bis zu den Büros, sollte für diesen besonderen Tag schließlich „tippi-toppi“ sein.

mehr lesen

Mitten in einer Rasselbande - Hannes Arbeit in der Vorschule

Hej!

Wie ich schon in meinem vorherigen Blogeintrag geschildert habe, verbringe ich meine Zeit von Mittwoch bis Freitag in der St. Eriks Vorschule in Stockholm und packe dort mit an. Nach zweieinhalb Monaten kenne ich die Eigenheiten und Vorlieben der Kinder schon sehr gut (schon fast zu gut :)).

Auch hat sich für mich der Tagesablauf mit meinen Aufgaben schon sehr gut eingespielt.

mehr lesen

Pilgern auf dem Eriksweg - „Auf dem Weg sein“

Hanne, Patrick und Klara gemeinsam auf dem Eriksweg
Hanne, Patrick und Klara gemeinsam auf dem Eriksweg

Hej zusammen,

 seit meinem letzten Beitrag Anfang Oktober ist schon wieder ein Monat vergangen. Diesmal möchte ich über das Pilgern berichten.

 

Am 03. November, dem Allerheiligenfest der schwedischen Kirche, haben Anna, Hanne, Klara und ich uns auf den Weg gemacht und sind vom evangelischen Dom in Uppsala zur Kirche nach Gamla Uppsala auf dem Eriksweg gepilgert.

mehr lesen

Sophies herbstliche Grüße aus der Buchhandlung

In der katholischen Buchhandlung in Stockholm findet man mehr als nur Bücher
In der katholischen Buchhandlung in Stockholm findet man mehr als nur Bücher

Die Buchhandlung gehört mit zu der Gemeinde St. Eugenia und wird von den Jesuiten, sowie zwei Mitarbeitern geleitet. Ohne die vielen Freiwilligen würde die Arbeit nicht so gut funktionieren und der Dank ist unbezahlbar. So helfe auch ich in der Buchhandlung aus und dies mit großer Freude. Es ist ein Ort der von Warmherzigkeit, Offenheit und Herzlichkeit geprägt ist. 

mehr lesen

Ricardas bunter Alltag in Oslo

Seit zwei Monaten ist Ricarda nun schon in Oslo. Darüber, wie das Einleben war und wie ihr Alltag in der norwegischen Hauptstadt und im Katarinahjemmet aussieht, erzählt sie in ihrem neuen Video:

mehr lesen

Sonnenschein in Bergen

Hei sammen!

Die letzten Monate war das Wetter in Bergen echt super! Daher haben wir für euch ein kleines Video erstellt, in welchem wir die letzten schönen Tage in Bergen und unsere Wanderung auf den Fløyen gefilmt haben.

Viel Spaß!

- Stephan Höhn, Hannes Gödde und Johannes Staats

mehr lesen

Hannes erster Monat in Bergen

Stephan, Johannes und Hannes haben sich gut in Bergen eingelebt
Stephan, Johannes und Hannes haben sich gut in Bergen eingelebt

Ich bin nun schon seit einem Monat in Bergen. Die Zeit vergeht hier wie im Flug. Ich habe mich sehr gut eingelebt und möchte euch gerne einen Einblick in meinen Alltag geben. 

Wir stehen meist um 8Uhr auf und dann geht’s los zum Gymnasium. Durch unsere echt perfekte Lage im Zentrum von Bergen laufen wir nur etwa 5 Minuten. Dort helfen wir im Prinzip wo wir können. Wir geben Deutsch oder Sport Unterricht und helfen bei der Organisation, Buchführung oder machen z.B. Klausuraufsichten. Diese Woche zum Beispiel steht unteranderem das Streichen des Treppenhauses der Kapelle auf meinem Plan. Zwei Mal die Woche helfe ich im Deutschunterricht an der St. Paul Grundschule oder gebe ihn selbst. Auch helfe ich in der Übermittagsbetreuung und in der Gemeinde.

mehr lesen

Krebsfest im Josephinahemmet

Zur "Kräftskiva" wurde der Speisesaal im Josephinahemmet geschmückt
Zur "Kräftskiva" wurde der Speisesaal im Josephinahemmet geschmückt

Im August und September werden in Schweden traditionell Krebse gefangen und gegessen. Auch wenn dieses Ereignis nun schon fast zwei Monate zurück liegt möchte ich gerne davon berichten.

"Kräftskiva" ist ein Krebsfest und wird immer zu beginn der Krebsfangsaison gefeiert.

So auch im Josephinahemmet am 6.September.

Eigens dafür wurde der Speisesaal mit Krebsgirlanden und Lampions mit Krebsen darauf dekoriert.

Zu Essen gab es natürlich massenweise Krebse und für die, die keine Krebse essen wollten wurden Artischocken gekocht.

mehr lesen

Ein halbes Jahr in der vielleicht schönsten Stadt Europas - Immanuels Abschlussbericht

Immanuel bei einem Ausflug nach Norwegen
Immanuel bei einem Ausflug nach Norwegen

Bevor ich nach Kopenhagen kam, um für "Danmarks Unge Katolikker" und am Niels Steensens Gymnasium zu arbeiten, wusste ich nicht so wirklich, was ich zu erwarten hatte. Jetzt, etwas mehr als ein halbes Jahr später, habe ich mit Sicherheit nicht alles erleben können, was der DUK (ich bin übrigens immer noch nicht sicher, welchen Artikel ich dem Verband geben soll, der, die oder gar das DUK?) für jeden einzelnen bedeutet. Aber ich konnte auf jeden Fall einen Einblick in die Arbeit erhalten, die die jungen Katholiken, sowohl hauptamtlich Angestellte, als auch Freiwillige, jeden Tag verrichten.

mehr lesen

Lenja zu Besuch in Bergen

Von Oslo aus hat sich Lenja zusammen mit Ricarda, Sr.Ane-Elisabet und weiteren Volontären aus dem Katarinahjemmet auf den Weg nach Bergen gemacht.

In diesem Video zeigt sie, was sie auf der Reise alles erlebt haben.

mehr lesen

Besuch der Praktikanten in Vadstena

Sophie, Patrick, Lara, Hanne und Klara zu Besuch in Vadstena
Sophie, Patrick, Lara, Hanne und Klara zu Besuch in Vadstena

Nach vielen schönen Erzählungen über das Birgittakloster in Vadstena konnten wir uns auf keinen Fall den Ort entgehen lassen, der nicht nur für viele leckere Kuchen und Torten, sondern auch für eine wunderschöne Natur am Vätternsee bekannt ist.

Deshalb organisierte Anna eine Fahrt der Praktikanten aus Stockholm und Uppsala über den 19. und 20. Oktober nach Vadstena, um unsere anderen Praktikanten Friederike und Johanna zu besuchen und einen Einblick in ihre Arbeit dort zu bekommen. 

mehr lesen

"Klara, färdiga, gå!" - Klaras erste Wochen in Uppsala

Hanne und Klara bei einem Ausflug in den Wald
Hanne und Klara bei einem Ausflug in den Wald

Hej alle zusammen! 

„Klara, färdiga, gå!“ – "Auf die Plätze, fertig los!" In etwa so lassen sich meine ersten Momente und Wochen in Schweden am besten beschreiben. An meinem ersten Tag hier gab es natürlich eine exklusive Stadtführung von Anna um das schöne Uppsala kennenzulernen. Nach dem Mittagessen in der berüchtigten Stocksholms Nation brachen wir in das verregnete Wetter auf um geradewegs in die Arme von Kronprinzessin Victoria und König Carl Gustav von Schweden am Dom von Uppsala zu laufen. 

mehr lesen

Mein Sommer in Schweden - Danielas Abschlussbericht

Daniela vor dem Gästeheim in Vadstena
Daniela vor dem Gästeheim in Vadstena

Diaspora

Ausland

Neues

Internationalität

Erfahrung

Landschaft

Auszeit

 

… unter diesem Motto habe ich mich Anfang Mai auf den Weg gemacht. 

Nachdem ich Deutschland am Abend hinter mir gelassen hatte, wurde ich von einem wunderschönen Sonnenaufgang vor den Küsten Dänemarks und Schwedens begrüßt. 

mehr lesen

So schnell kann es gehen: Mein Jahr in Norwegen - Abschlussbericht von Martin Schäfer

Gullfjellet - ein norwegischer Traum
Gullfjellet - ein norwegischer Traum

Im August 2017 sitze ich das erste Mal in meinem Leben in einem Flugzeug und frage mich, wie wohl mein Jahr in Bergen sein wird. Doch nach nur kurzer Zeit muss ich feststellen: So schnell geht ein Jahr vorüber. Ich habe gerade erst begonnen mich so richtig einzuleben und die Facetten der Stadt wirklich kennen zu lernen, ich schließe mehr und tiefere Freundschaften, gewöhne mich an das Land und seine Sitten und schon ist mein Praktikum zu Ende. Obwohl das Ende so plötzlich kam, habe ich die 11 Monate nicht nur geschlafen, sondern auch viel erlebt. Ich möchte Euch hier meine Eindrücke von Bergen und seinen Menschen zeigen und was ich gelernt habe.

Es war ein facettenreiches Jahr, welches ich gerne in drei Teile aufteile: Arbeit, Freizeit und Gemeinde.

mehr lesen

Halloween in Schweden

Lara in ihrer Halloween-Verkleidung
Lara in ihrer Halloween-Verkleidung

Halloween ist ursprünglich ein Irischer Feiertag, aber wird inzwischen in vielen Ländern gefeiert.

In Schweden hat sich die Tradition des Halloween festes erst in den 90er Jahren etabliert.

Also ist es kein Wunder, dass ich als „sehr modern“ bezeichnet wurde, als ich zur Überraschung einiger Bewohner morgens in meiner Verkleidung zum Frühstück im Josephinahemmet erschien.

Denn was diese nicht wussten, ist dass Klara und ich bei der Caritas ein kleines Halloween fest organisiert hatten.

mehr lesen

50 Jahre Bistum Reykjavik

Messe zum 50.Jubiläum des Bistums im Dom von Reykjavik
Messe zum 50.Jubiläum des Bistums im Dom von Reykjavik

Am 18. Oktober 1968 wurde durch den damaligen Papst Paul VI die Gründungsurkunde des Bistums Reykjavik unterzeichnet.

Aus Anlass des nun 50 jährigen Bestehens des Bistums haben wir am 4. November hier in der Christ König Basilika ein großes Fest mit einem eindrucksvollen Festgottesdienst gefeiert.

Die Vorbereitungen dazu haben uns alle hier schon in den vergangenen Wochen auf Trab gehalten. Alles, von der Bibliothek bis zu den Büros, sollte für diesen besonderen Tag schließlich „tippi-toppi“ sein.

mehr lesen

Mitten in einer Rasselbande - Hannes Arbeit in der Vorschule

Hej!

Wie ich schon in meinem vorherigen Blogeintrag geschildert habe, verbringe ich meine Zeit von Mittwoch bis Freitag in der St. Eriks Vorschule in Stockholm und packe dort mit an. Nach zweieinhalb Monaten kenne ich die Eigenheiten und Vorlieben der Kinder schon sehr gut (schon fast zu gut :)).

Auch hat sich für mich der Tagesablauf mit meinen Aufgaben schon sehr gut eingespielt.

mehr lesen

Pilgern auf dem Eriksweg - „Auf dem Weg sein“

Hanne, Patrick und Klara gemeinsam auf dem Eriksweg
Hanne, Patrick und Klara gemeinsam auf dem Eriksweg

Hej zusammen,

 seit meinem letzten Beitrag Anfang Oktober ist schon wieder ein Monat vergangen. Diesmal möchte ich über das Pilgern berichten.

 

Am 03. November, dem Allerheiligenfest der schwedischen Kirche, haben Anna, Hanne, Klara und ich uns auf den Weg gemacht und sind vom evangelischen Dom in Uppsala zur Kirche nach Gamla Uppsala auf dem Eriksweg gepilgert.

mehr lesen

Sophies herbstliche Grüße aus der Buchhandlung

In der katholischen Buchhandlung in Stockholm findet man mehr als nur Bücher
In der katholischen Buchhandlung in Stockholm findet man mehr als nur Bücher

Die Buchhandlung gehört mit zu der Gemeinde St. Eugenia und wird von den Jesuiten, sowie zwei Mitarbeitern geleitet. Ohne die vielen Freiwilligen würde die Arbeit nicht so gut funktionieren und der Dank ist unbezahlbar. So helfe auch ich in der Buchhandlung aus und dies mit großer Freude. Es ist ein Ort der von Warmherzigkeit, Offenheit und Herzlichkeit geprägt ist. 

mehr lesen

Frohe Weihnachten und ein gesegnetes neues Jahr 2018...

... wünschen wir allen Praktikanten, ehemaligen Praktikanten und allen Lesern unseres Praktikanten-Blogs! 

Vielen Dank für alle Einsätze in den verschiedenen Einsatzorten in Nordeuropa und dem Baltikum!

Wir freuen uns auch im nächsten Jahr auf zahlreiche kreative und spannende Berichte unserer Praktikanten!

 

Finland, finland, finland – you‘re the country for me

Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem Senaatintori in Helsinki
Eröffnung des Weihnachtsmarktes auf dem Senaatintori in Helsinki

So schnell vergeht die Zeit. Einen Monat bin ich bereits in Helsinki. Ein Monat voller neuer Erfahrungen, Begegnungen und Aufgaben, voller blauer, grauer und schwarzer Farbvariationen.

Ich bin Mitte November nach Finnland gekommen und habe oft gehört: „Du gehst im November nach Finnland? Du musst verrückt sein! Es ist sehr ungemütlich, die Tage werden immer dunkler und das Wetter ist nasskalt.“

Und tatsächlich, ja, ich muss ihnen Recht geben. Wenigstens ein bisschen. Es ist dunkel und erstaunlich, aus welchen Richtungen der Wind und Regen innerhalb kürzester Zeit so kommen kann.

ABER, es ist dann doch gar nicht so schlimm, erinnert sogar wage an das ordentliche norddeutsche Wetter. Da habe ich mich rasch wie zuhause gefühlt.

mehr lesen

Bald ist Weihnachten! - Ein kleiner Rückblick von Marius

Marius Retka im Gespräch mit Kardinal Rainer Maria Woelki
Marius Retka im Gespräch mit Kardinal Rainer Maria Woelki

Bald ist Weihnachten! (Also in Deutschland. In Schweden feiern wir schon seit Anfang Dezember bei jeder Glegenheit.) Und vor der grossen Weihnachtspause will ich hier auf ein paar Ereignisse aus den letzten zwei Monaten zurückschauen.

Die haben mit einer Reise ins Dominikanerinnenkloster Rögle, nahe Lund in Südschweden, begonnen, wo P. Philip, P. Fredrik, Anna und ich eine Woche damit zugebracht haben, Bäume zu fällen und den Wald dann “aufzuräumen”. Mit Spass an der Arbeit und bei strahlendem Sonnenschein war das ein schöner Urlaub.

Im Bischofsamt habe ich Einblicke in die Arbeit der Weltkirche bekommen. Der Bischof muss nächstes Jahr für den Ad limina-Besuch, in dessen Rahmen er mit dem Papst über das Bistum Stockholm spricht, nach Rom reisen. Vorher muss er einen Bericht über die Entwicklung der Diözese in den letzten fünf Jahren abgeben. Bei der Sammlung der nötigen Daten habe ich geholfen und dabei viel über das Bistum Stockholm gelernt.  

mehr lesen

Norske Pepperkaker (Norwegische Pfefferkuchen)

Norwegische Pfefferkuchen
Norwegische Pfefferkuchen

Wenn man die Norweger fragen würde, was typisch für die Advents- und Weihnachtszeit ist, würde man wahrscheinlich fast nur eine Antwort bekommen: Pfefferkuchen.

Mittlerweile sind alle Supermärkte mit Pfefferkuchen gefüllt, fast alle Norweger haben ihn schon mindestens einmal dieses Jahr gebacken und ein Lebkuchen-Haus gebaut.

Um die Freude des Lebkuchen-Backens und -Essens auch nach Deutschland zu bringen, haben wir ein Rezept aufgeschrieben, welches sich wunderbar zum Nachbacken eignet.

mehr lesen

Der Lucia-Tag und mein großes Erlebnis

Elisabeth Schwake als Lucia in S:ta Eugenia in Stockholm
Elisabeth Schwake als Lucia in S:ta Eugenia in Stockholm

Schneller als erwartet war er plötzlich da: Der Lucia-Tag!

Wir alle wussten, dass die Lucia-Tradition in Schweden am 13. Dezember sehr festlich gefeiert wird und von sehr großer Bedeutung für die Schweden ist. Und meine/unsere Erwartungen an diesen besonderen Tag wurden allemal erfüllt…!

Beim „Mötesplats“ der Caritas, wo Miriam, Pia und ich jede Woche mitarbeiten, war es uns sehr wichtig, diesen Tag mit den Besuchern zu feiern. Da der „Mötesplats“ ein sehr internationaler Ort ist, an dem Menschen aus den verschiedensten Ländern aufeinander treffen, war es besonders interessant, eine typisch schwedische Tradition zu feiern. Nach dem täglichen Sprachkurs am morgen, ging es ab Mittag dann endlich mit unserer Lucia-Feier los:  

mehr lesen

Die Träger des Projekts                               Kontakt

Bonifatiuswerk der deutschen Katholiken e.V. 

Kamp 22 | 33098 Paderborn

Tel.: 05251 29 96 - 0

Fax: 05251 29 96 - 88

E-Mail: info@bonifatiuswerk.de

Web: www.bonifatiuswerk.de

 

Weitere Infos zum Bonifatiuswerk

 

Anna Nick

Projektstelle des Bonifatiuswerkes am Newman-Institut 

Slottsgränd 6 | 75309 Uppsala 

Telefon: +46 70 312 62 50

E-Mail: anna.nick@newman.se

Web: www.newman.se

 

Weitere Infos zum Newman-Institut

 

Wenn Sie Fragen oder Anregungen haben, wenden Sie sich gerne direkt an:

 

Julia Jesse

Referentin Missionarische und diakonische Pastoral
Tel.: 05251 29 96 - 44
E-Mail: julia.jesse@bonifatiuswerk.de



Finanziell unterstützt wird das Bonifatius Praktikanten Programm durch das Erzbistum Paderborn.